(© Andreas Sahlmann/DB )

Zum Flieger radeln: Der Flughafen hat jetzt eine Stadtrad-Station

Schluss mit überfüllter S1: Wer zum Hamburger Flughafen möchte, kann sein Ziel jetzt auch, ganz umweltbewusst, mit dem Stadtrad erreichen.

Nachhaltigkeit und Mobilität ist überall ein großes Thema – auch in Hamburg. Eines der umweltfreundlichsten Verkehrsmittel ist ohne Zweifel das Fahrrad. Wer keines hat, kann sich in der Hansestadt ein Stadtrad leihen. Der Fahrradverleihservice wird von einer Tochter der Deutschen Bahn betrieben und stockt zur Zeit ordentlich auf. In Zukunft plant das Unternehmen, seine Flotte mit aktuell 2.600 Rädern auf 4.500 Drahtesel aufzustocken. Außerdem sollen bis Ende des Jahres 29 neue Stadtrad-Stationen in Hamburg gebaut werden.

Grün unterwegs zum Hamburger Flughafen

Losgelegt mit dieser Planung hat Stadtrad schon – und zwar am Hamburger Flughafen. Hier haben ab sofort alle Stadtrad-Mitglieder die Möglichkeit, an einer brandneuen Station eines der Fahrräder zu mieten. Der Airport ist damit der einzige Flughafen der Bundesrepublik, an dem es eine solche Verleihstation gibt. Für Reisende mit großen Koffern ist dieser Service natürlich etwas unpraktisch. Laut Michael Eggenschwiler, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung am Hamburg Airport, würden aber immer mehr Reisende mit leichtem Gepäck und auch Mitarbeiter des Flughafens auf das Fahrrad umsteigen. Das ist nicht nur umweltfreundlicher – wer aus der Innenstadt zum Flughafen radelt, kann einen Großteil der Strecke außerdem am herrlich grünen Alsterverlauf zurücklegen.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.