(© Altonaer Museum )

"Zuhause in Altona": Kinderbilder-Ausstellung im Altonaer Museum

Manchmal berührt eine Kinderzeichnung mehr als ein Gemälde von Picasso: Für eine Ausstellung im Altonaer Museum malten migrierte Kinder, was Zuhause für sie bedeutet. Das Ergebnis ist eine Sammlung starker Bilder, die sich nicht nur die Kleinen ansehen sollten.

Eine albanische Großfamilie am Esszimmertisch, der Inhalt des Kühlschranks einer chinesischen Familie, malaysische Palmen, ein Wohnhaus im Oman – über 200 Zeichnungen aus 70 Ländern hat die Illustratorin Patricia Thoma für die Ausstellung "Zuhause in Altona" gesammelt, die noch bis zum 23. Juli im Altonaer Museum zu sehen ist.

Zeichnung von Elham aus Afghanistan (© Altonaer Museum )

Schon während den Vorbereitungen stellten viele Kinder fest, dass in jedem Land Fußball gespielt und in der Schule gelernt wird. Hätten die Kinder nicht ihre Namen und Herkunft auf die Bilder gemalt, wäre der Ursprung oft nicht erkennbar. Denn auch in Afghanistan gibt es blauen Himmel, Blumen und lachende Sonnen. Die Kinder zeigen damit auf, was viele Erwachsene noch nicht verstanden haben: Dass wir Menschen, egal wo wir leben, doch alle gleich sind.

Wann? Bis zum 23. Juli, Mo, Mi-Fr 10 bis 17 Uhr, Sa-So 10 bis 18 Uhr
Wo? Altonaer Museum, Museumstraße 23
Was? Mehr Informationen gibt es hier
Wie viel? 8,50 Euro Eintritt, 5 Euro ermäßigt

Zeichnung von Sarah aus Tunesien (© Altonaer Museum )

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.