(© shutterstock/Lucky Business )

Yoga in Wandsbek: 5 Studios für Yogis und die, die es noch werden wollen

Ihr wollt endlich mehr für eure Fitness tun, seid aber kein Hardcore-Sportler? Dann könnte Yoga DIE Lösung für euch sein. Denn die Übungen straffen nicht nur euren Body, sondern sorgen auch für ein Extra an Gelassenheit. Hier sind 5 Tipps für Wandsbek.

1. Yoga in Wandsbek bei "Anjali Yoga"

Spontan Lust, eine Yoga-Session einzulegen? Bei Anjali Yoga in Wandsbek ist das zum Glück kein Problem. Zu den "offenen Yoga-Stunden" können alle Interessierten ganz ohne Voranmeldung kommen – perfekt, um mal reinzuschnuppern. Hat euch danach die Yoga-Begeisterung gepackt, habt ihr die Möglichkeit, mit einer Fünfer-, Zehner- oder Monatskarte beziehungsweise einem Jahresabo regelmäßig an allen Kursen teilzunehmen. So bietet das Studio in Hamburg-Wandsbek etwa Yoga für Schwangere oder mit Kindern an. Weiterer Pluspunkt: Die U-Bahn Wandsbek Markt ist von der Yoga-Destination nicht weit entfernt.

Infos: Anjali Yoga, Maxstr. 23, 22089 Hamburg

2. Vinyasa oder Yin Yoga bei "balanced inside"

Wer eine kleine Pause vom stressigen Alltag einlegen möchte, ist bei Balanced Inside genau richtig. Im Therapiezentrum Eilbek könnt ihr schließlich beim Vinyasa oder Yin Yoga so richtig den Kopf frei bekommen. Dabei stellt ersteres einen dynamischen Yoga-Stil dar, der das Ziel hat, euch mental und körperlich zu fördern und so Konzentration und Achtsamkeit zu stärken. Yin Yoga ist dagegen ruhiger und etwas passiver. Hierbei sollen vor allem die tieferen Schichten des Körpers wie Bindegewebe und Faszien stimuliert werden. Also, was darf es heute sein?

Infos: balanced inside, Therapiezentrum Eilbek, Conventstr. 12, 22089 Hamburg

3. Yoga-Kurse in Hamburg-Wandsbek bei "Sahaja Yoga"

Für körperliche und mentale Tiefenentspannung und Selbstverwirklichung soll das sogenannte Sahaja Yoga sorgen. Bestimmte Übungen in Verbindung mit Meditationstechniken können sich außerdem positiv auf die Gesundheit auswirken und sogar schmerzlindernd sein. Ausprobieren könnt ihr die Technik unter anderem im Mediationscenter in Wandsbek. Der Clou: Die Teilnahme an den Yoga-Kursen ist kostenfrei. Das hat die Inderin Nirmala Srivastava, auf deren Lehre die Technik beruht, nämlich so festgelegt.

Infos: Sahaja Yoga Meditationscenter, Walddörferstr. 100, 22041 Hamburg

4. Mehr Flexibilität bei "Yoga-Marienthal"

Auf die Matten, fertig, los: Im Studio Yoga-Marienthal unterrichtet Inhaberin Ann zwei Yoga-Varianten. Einmal das Ashtanga Yoga, eine dynamische Form des Hatha Yoga, sowie das ruhige Yin Yoga. Für welche Variante ihr euch in dem Yoga-Studio in Wandsbek entscheidet, bleibt euch überlassen. Aber wetten, dass ihr euch danach einfach nur super fühlt?

Infos: Yoga-Marienthal, Zikadenweg 10, 22043 Hamburg

5. Personal Training bei "Adhuna Yoga" in Wandsbek

Zugegeben, in der allerersten Yoga-Stunde kann man sich schon mal etwas ungelenk vorkommen, während alle anderen offenbar kein Problem mit dem herabschauenden Hund oder dem Sonnengruß haben. Bei Adhuna Yoga passiert euch das nicht. Hier könnt ihr nämlich zum Einzelunterricht antreten. Eine individuelle Betreuung, die sich an euren körperlichen Bedürfnissen orientiert, ist euch damit sicher. Das Studio in Hamburg-Wandsbek bietet Hatha Yoga an und will damit einen Gegenpol zu den Herausforderungen des Alltags schaffen. Klappt ziemlich gut, finden wir.

Infos: Adhuna-Studio für Yoga, Pilates & mehr Hamburg Wandsbek, August-Krogmann-Str. 2 B, 22159 Hamburg

Entspannung pur: Massage-Hotspots in Hamburg

Wenn ihr mal wieder so richtig verspannt seid und auch Yoga nicht mehr hilft, dann ist es mal wieder Zeit für eine ordentliche Massage in Hamburg. Lasst euch mal wieder so richtig durchkneten – danach sieht die Welt schon ganz anders aus.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.