(© Shutterstock/r.classen )

Windpark Curslack: Strom für bis zu 15.000 Haushalte

Seit etwas mehr als einem Jahr ist der Windpark Curslack beim Technologiezentrum Energie-Campus der HAW Hamburg in Betrieb. Zeit, um einen genaueren Blick auf das Projekt zu werfen.

Nicht ganz unumstritten ist der Windpark Curslack, ein Projekt des Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz, kurz CC4E. Dieses gehört zur HAW Hamburg, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Schon vor der feierlichen Einweihung im Juli 2017 verhängte das Hamburgische Oberverwaltungsgericht einen Betriebsstopp und forderte einen Nachweis der Umweltverträglichkeit. Die Gegner der Anlage jubelten. Etwa zwei Monate später konnten die insgesamt fünf Windenergieanlagen des Typs (Nordex) N117 dann doch loslegen: Das Gericht hob das Verbot auf. Seitdem haben die Rotoren, die sich rund einen Kilometer entfernt vom Technologiezentrum Energie-Campus des CC4E befinden, guten Ertrag geleistet. In den ersten neun Monaten erzeugte der Windpark Curslack 25 Millionen Kilowattstunden Strom, wie die Bergedorfer Zeitung berichtete. Damit dürfte das Jahresziel von etwa 30 Millionen Kilowattstunden erreicht werden. Das soll ausreichen, um bis zu 15.000 Haushalte in Bergedorf mit Strom zu versorgen.

Nähe zum Energie-Campus treibt die Forschung voran

Was einige Anwohner vielleicht als Nachteil betrachten, bringt Vorteile für die Wissenschaft: die direkte Nähe zum Technologiezentrum Energie-Campus. Denn dadurch haben Forscher und Studierende direkten Zugriff auf die Windenergieanlagen. Somit ermöglicht der Windpark Curslack, den Realbetrieb der Anlagen in die angewandte Forschung und praxisnahe Ausbildung zu integrieren. Beispielsweise kann die HAW Hamburg so genaue Messungen durchführen und die Betriebsführung detailliert untersuchen.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.