(© Monika Dzialas )

Weihnachtlicher Pop-up-Store: Der "Besondersmarkt" eröffnet in Eimsbüttel

Geschenk gesucht? Am 6. Dezember verwandelt sich das "Studiofrigo" in einen weihnachtlichen Pop-up-Store. Die Eimsbüttelerin Johanna Pröpstl und ihr "Besondersmarkt" ziehen für einen Monat in die Räumlichkeiten im Hellkamp.

Bereits seit 2006 veranstaltet die Eimsbüttelerin Johanna Pröpstl regelmäßig ihren "Besondersmark" im "Museum der Arbeit", auf dem sie kleinen Labels die Möglichkeit gibt, ihre Produkte auszustellen. Nun will sie auch in ihrem Viertel Fuß fassen und plant einen Pop-up-Store im "Studiofrigo".

(© Monika Dzialas )

Eine Plattform für Kreative

Angefangen habe alles mit selbstgemachten Taschen. Aus ihrem kreativen Hobby erwuchs schließlich die Idee, eine Plattform für Design zu erschaffen. "Es war noch die Zeit vor der Onlineplattform Dawanda, und auch sonst gab es nur angestaubte Kunsthandwerkmärkte", erzählt Johanna. Was als Projekt für nebenher begann und nur bis zu zehn Aussteller umfasste, wurde schnell zu einer Plattform für viele Kreative, die auf dem zweimal jährlich stattfindenden Markt die Möglichkeit bekommen, "zu zeigen, was in ihrem stillen Kämmerchen entstanden ist". Dabei heißt es auf jeder Veranstaltung, neue Trends aufzuspüren und sich diesen anzupassen.

Design und Essen gesellt sich gern

Trotzdem hat Johanna beobachtet, dass die Besucherzahlen gesunken und die Menschen durch das vielfältige Marktangebot gesättigt sind. Mit ihrem neuen Konzept will die Organisatorin auf ihre Besucher reagieren. Während sie bisher unter dem Motto "Besondersschön" einen Markt mit ausgewählten lokalen Designerprodukten ausrichtete und parallel dazu einen "Besonderslecker"-Markt mit regionalen Herstellern und den neuesten Ernährungstrends organisierte, verbindet sie diese beiden Themen nun miteinander. In diesem Herbst fand das Konzept bereits zum zweiten Mal statt, und auch der Termin für das kommende Jahr steht schon.

Als Ergänzung zu den Märkten wird es in diesem Dezember einen weiteren Ort geben, um durch die handverlesenen Produkte zu stöbern. Dafür hat sich Johanna mit der Grafikdesignerin und Inhaberin des Studiofrigo Friederike Stoffregen zusammengetan und steckt derzeit in den Vorbereitungen für einen weihnachtlichen Pop-up-Store. Einen Monat lang können sich verschiedene Designer und ihre Produkte in den Räumlichkeiten im Hellkamp 60 präsentieren.

(© Monika Dzialas )

Am 6. Dezember eröffnet der "Besondersmarkt"

Zur Auftaktveranstaltung am 6. Dezember werden die Aussteller zudem selbst vor Ort sein, um mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. In jeder Ecke des Ladens liegen einen Monat lang diverse Fabrikate und Geschenkartikel aus, "die man nicht überall bekommt", berichtet Johanna, umringt von Unikaten in ihrem Studio.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.