(© Shutterstock / tianalima )

4 Gründe, warum wir uns auf den Alstertal Weihnachtsmarkt freuen

Jeder kennt den Weihnachtsmarkt auf dem Rathausmarkt oder am Jungfernstieg. Aber "gemütlich" ist was anderes. Etwas hyggeliger geht es vor dem Alstertal-Einkaufszentrum zu. kiekmo verrät euch, warum es hier besonders schön ist.

1. Christmas Shopping und Weihnachtsmarkt bequem verbinden

Wie praktisch ist das denn, bitte?! Da sich der Weihnachtsmarkt direkt vor dem Alstertal-Einkaufszentrum (AEZ) befindet, müsst ihr euch zwischen Weihnachtsshopping und gebrannten Mandeln mit Glühwein nicht entscheiden. Bummelt erst ein wenig durchs Einkaufszentrum und genießt hinterher das schöne X-mas-Flair auf dem Weihnachtsmarkt. So schlagt ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe und erspart euch eine Menge Vorweihnachtsstress. Tipp: Fehlt euch für den Bruder oder die beste Freundin zu Weihnachten noch eine Kleinigkeit, die ihr im AEZ nicht gefunden habt – schaut euch doch mal an den Buden um, vielleicht findet ihr hier noch was schönes Selbstgemachtes, das es in herkömmlichen Geschäften nicht zu kaufen gibt!

2. Klein, aber fein

Da sich der größte Rummel zur Vorweihnachtszeit in Hamburg alle Jahre wieder auf die Weihnachtsmärkte in der City konzentriert, findet ihr auf dem Außenweihnachtsmarkt im Alstertal noch so was wie Gemütlichkeit. Hier müsst ihr euch nicht im Schneckentempo zur nächsten Bude durchdrängeln, 30 Minuten am Bratwurststand warten oder Angst haben, eure Liebsten aus den Augen zu verlieren. Denn hier ist alles klein, aber fein – und bringt ein wenig Ruhe in den ganzen Vorweihnachtstrubel. Schlendert mit eurem Schatz Hand in Hand über den Markt, lasst euch von den Verkaufsständen inspirieren und genießt dank leckerer Gerüche, schöner Lichter und stimmungsvoller Musik den Zauber von Weihnachten. Und vielleicht findet ihr ja sogar noch etwas, das eure Weihnachtsdeko zu Hause ergänzt.

3. Herzhafte und süße Weihnachtsvorfreuden

Klar, Bratwurst, Pommes, Crêpes und gebrannte Mandeln gibt es auf jedem Weihnachtsmarkt in Hamburg. Aber wo das Ambiente so schön und entspannt ist, schmecken auch die typischen Weihnachtsleckereien gleich noch etwas besser! Tipp für Wurstliebhaber: Hebt euch die Currywurst für wann anders auf und probiert unbedingt die Käsekrainer, die der Wurststand auf dem Weihnachtsmarkt vor dem AEZ im Angebot hat. Die schmecken nämlich dank Käsewürfeln im Inneren noch feiner und bringen eine Österreich-Note in den hohen Norden.

4. Mal was anderes als klassischer Glühwein: Höögvein

Das perfekte Heißgetränk zu Bratwurst, gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und Co.? Klar, Glühwein! Seid ihr auf dem Weihnachtsmarkt im Alstertal, könnt ihr hier mal eine andere Variante probieren, nämlich Höögvein. Das ist Glögg aus Estland und unterscheidet sich nicht nur im Namen vom klassischen Weihnachtsglühwein aus Mitteleuropa, sondern auch im Geschmack. Er ist lieblicher und enthält etwas weniger Säure. Tipp: Für wen es gern ein wenig mehr sein darf, der bestellt sich den Höögvein mit einem Schuss Amaretto – mmmhhhh!

Infos: Weihnachtsmarkt Alstertal vor dem AEZ, Heegbarg 31, 22391 Hamburg; 25. November bis 23. Dezember 2019, Mo–Do 11 bis 21 Uhr, Fr+Sa 11 bis 21.30 Uhr

Neues aus Poppenbüttel

Wenn ihr wissen wollt, was sich im Viertel sonst noch abspielt, solltet ihr mal einen Blick auf unsere Poppenbüttel-Themenseite werfen. Dort halten wir euch immer auf dem Laufenden. Alle Beiträge gibt's übrigens auch bequem über die kiekmo-App.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.