Kinneloa: Kalifornisches Streetfood by Marcell Jansen (l.) und Steffen Henssler. (© Philipp Rathmer )

Henssler, Mälzer und Co.: 10 Promirestaurants in Hamburg

Ob TV-Koch, Schauspieler oder Musiker – so mancher Promi schmückt sich gern mit einem eigenen Restaurant. Auch in Hamburg. Wo und was ihr bei den Stars schmausen könnt.

1. Kinneloa: Speisen bei Ex-Fußballprofi Marcell Jansen

Was haben Ex-HSV-Fußballprofi Marcell Jansen und der Hamburger Fernsehkoch Steffen Henssler gemeinsam? Ein Lokal. Im Kinneloa in der Europa Passage gibt's kalifornisches Streetfood in stylischem Ambiente. Zwischen Palmen und Streetart könnt ihr euch Bowls, Salate oder auch "Sushi Donuts" schmecken lassen. Alles mit ganz viel frischem, knackigem Gemüse, dazu Fisch oder Fleisch oder auch nicht – Vegetarier und Veganer finden im Kinneloa auch eine große Auswahl. Alles lecker, leicht, gesund.

Infos: Kinneloa in der Europa Passage, Ballindamm 40, 20095 Hamburg; Mo–Sa 11 bis 22 Uhr

2. Gefundenes Fressen: Barbecue by Samy Deluxe

Ghettoblaster und bunte Plakate an den Wänden, aus den Boxen schallt HipHo. Hier muss ein Musikliebhaber am Werk sein? Richtig. Das Restaurant Gefundenes Fressen gehört Rapper Samy Deluxe. Deluxe sind auch die gegrillten Spieße, Beef-Briskets, Burger und Chickenwings. Unbedingt probieren solltet ihr außerdem die hausgemachten Pancakes. Die gibt's aber nur samstags.

Infos: Gefundenes Fressen, Marktstraße 130, 20357 Hamburg; Di–Fr 12 bis 15.30 Uhr und 18 bis 22 Uhr, Sa 12 bis 22 Uhr, So 11 bis 20 Uhr

3. Barefood Deli und Henry likes Pizza: Bolo und Pizza à la Till Schweiger

In Til Schweigers zweistöckigem Lokal in der City fühlt ihr euch sofort wie zu Hause. Der Service im Barefood Deli ist herzlich, der Umgang entspannt und auf der Karte stehen Gerichte, die alle kennen und lieben. Thunfischfilet, Bolognese und Ofen-Gulasch sind perfekt zubereitet und kommen in ordentlichen Portionen auf den Tisch. Die Dessertwahl sollte unbedingt auf den Strudel fallen – der ist nämlich Weltklasse. Und dann gibt's auch noch Pizza...

Infos: Barefood Deli, Lilienstraße 5-9, 20095 Hamburg; täglich 11.30 bis 22 Uhr

In seinem jüngstem Gastro-Baby, Henry Likes Pizza, hat Til Schweiger sich ganz auf die italienische Speise fokussiert. Die Meinungen der Gäste gehen seit der Eröffnung im November 2019 weit auseinander: Während die einen finden, das sei die beste neapolitanische Pizza, die sie je gegessen hätten, schwanken andere zwischen Empörung und Entsetzen über das, was (und wie) aufgetischt wurde. Macht euch am besten euer eigenes Bild.

Infos: Henry Likes Pizza, Papenhuder Straße 49, 22087 Hamburg; Mo–Fr 17 bis 23 Uhr, Sa+So 12 bis 23 Uhr

4. Bullerei und Die Gute Botschaft: Tim Mälzers Dauerbrenner

Spontan in die Bullerei? Eher nicht. Tim Mälzers Restaurant in den hip renovierten Schanzenhöfen ist auch nach zehn Jahren noch ein kulinarischer Hotspot. Also merket: unbedingt reservieren, und zwar möglichst lang im Voraus. Serviert wird deftige, gehobene und kreative Hausmannskost. Auch mittags (12 bis 15 Uhr) müsst ihr nicht verhungern. Hier serviert euch das überaus freundliche Bullerei-Team im "Deli" (hinterer Restaurantbereich) feine Dinge wie Currywurst, Salat, Burger oder auch Spaghetti Bolognese nach hauseigenem Spezialrezept.

Infos: Bullerei, Lagerstraße 34b/Schanzenstraße, 20357 Hamburg; täglich 11 bis 23 Uhr

Seit November 2016 betreibt "Koch-Bulle" Tim Mälzer auch noch ein zweites Restaurant: Die Gute Botschaft. Klingt friedfertig und artig, ist es aber nicht: Jung und wild, unangepasst und gesellig soll die Küche in der Guten Botschaft sein, wünscht sich Mälzer. Tatsächlich bekommt ihr tagsüber Salate und kleine Gerichte (Signature-Gericht: das Ei an Kartoffelpü und Spinat) und abends wirklich überraschende Menüs im hanseatisch-japanischen Stil serviert.

Infos: Die Gute Botschaft, Alsterufer 3, 20354 Hamburg; Mo–Fr 11.30 bis 15 Uhr, Mi–Sa 18 bis 23 Uhr

5. Cornelia Poletto: Feinste italienische Küche

Das Huhn im Korb – Cornelia Poletto ist eine der ganz wenigen Frauen unter den Sterneköchen. Ihr erstes Restaurant Poletto musste 2010 schließen, weil das Haus verkauft wurde. Nur wenige Meter weiter eröffnete sie dann 2011 ihren eigenen Feinkostladen mit Restaurant, zwei Jahre später folgte die eigene Kochschule. Genießen könnt ihr hier beste italienische Küche.

Infos: Cornelia Poletto, Eppendorfer Landstraße 80, 20249 Hamburg; Di–Sa 11 bis 23 Uhr

6. Henssler&Henssler, Ono, Ahoi und Go: Der Henssler ist überall

Steffen Henssler ist ein wahrer Tausendsassa unter den TV-Köchen: Er ist nicht nur in diversen Fernsehproduktionen zu sehen, sondern eröffnet in Hamburg gefühlt auch ein Restaurant nach dem anderen. Oben erwähnten wir ja bereits das Kinneloa, an dem er beteiligt ist. Los ging es 2009 mit Henssler&Henssler, wo ihr japanisch-kalifornisch inspirierte Seafood-Küche zu essen bekommt.

Infos: Henssler&Henssler, Große Elbstraße 16, 22767 Hamburg; Mo–Sa 12 bis 15 Uhr, Mo–Do 17.30 bis 22.30 Uhr, Fr+Sa 17.30 bis 23 Uhr

Im selben Jahr folgte das Ono. Der Name ist hawaiianisch und bedeutet soviel wie "Frischer Fisch auf den Tisch" – und genau das bekommt ihr auch: asiatische Sushi-Kreationen.

Infos: Ono by Steffen Henssler, Lehmweg 17, 20251 Hamburg; Mo–Sa 12 bis 15 Uhr und 17.30 bis 22.30 Uhr

Gourmet-Fastfood ist dagegen im Ahoi by Steffen Henssler, eröffnet 2017, angesagt. Fish 'n' Chips, Bowls, Salate, Sushi und Burger könnt ihr hier fix schmausen oder einpacken. Das Ahoi-Konzept kommt gut an, weshalb es den Laden mittlerweile auch in Frankfurt und Travemünde gibt.

Infos: Ahoi Steffen Henssler, Spitalerstraße 12, 20095 Hamburg; Mo–Sa 11.30 bis 22 Uhr, So 11.30 bis 21 Uhr

Ihr merkt schon: Sushi gibt's in jedem Henssler-Laden. Mit seinem jüngsten Baby, dem Go, hat er dessen Zubereitung noch verfeinert. Ihr könnt hier crazy Frischfisch essen, angerichtet mit Trüffelmayo, Jalapenos, Roter Bete oder Peperoni. Tolle Kreationen, probiert mal!

Infos: Go by Steffen Henssler, Rothenbaumchaussee 115, 20148 Hamburg; Mo–Fr 11 bis 14 und 17 bis 22 Uhr, Sa+So 14 bis 22 Uhr

7. Das Zwick: TV-Urgestein Hugo Egon Balder lädt ein

Das Zwick in Pöseldorf war seine absolute Lieblingskneipe. Um die Hamburger mit seiner Liebe für den Rock 'n' Roll-Laden anzustecken, eröffnete Hugo Egon Balder 2000 mit dem Zwick-Eigentümer Uli Salm eine Zweigstelle auf St. Pauli. Seitdem gibt es hier neben Livemusik und Fußballübertragungen lecker deftiges Essen wie Creedence Clearwater (Riesengarnelen in Knoblauchöl), den Beatles-Burger und das Meat Loaf-Steak.

Infos: Zwick St. Pauli, Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg; täglich ab 11.30 Uhr

Hamburger Restaurants, in denen Promis verkehren

Promis haben nicht nur Restaurants, sie besuchen auch welche. Ihr wollt mit den Stars verkehren? Schaut mal hier: Hamburger Restaurants, in denen ihr Promis treffen könnt.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.