Versetzungsgefährdet: Eimsbütteler kämpfen um ihre Paket-Boten

(© picture alliance / dpa )

Die Paketzusteller rund um die Osterstraße und den Heußweg leisten so gute Arbeit, dass die Nachbarschaft über die angekündigte Versetzung in Aufruhr gerät. Eine Petition an den Paketdienst soll diese verhindern.

Ein im Stadtteil Eimsbüttel beliebtes DHL-Team soll versetzt werden. Anwohner um die Osterstraße und den Heußweg haben nun eine Petition gestartet mit dem Aufruf an den Paketversand DHL: "Wir wollen unsere DHL-Boten in Eimsbüttel behalten!"

DHL will das Team nämlich ab Februar nach über zwei Jahren versetzen. Wohin? Das können die Zusteller nicht einmal selbst beantworten.

"Sie haben mittlerweile die örtlichen Gegebenheiten so gut kennengelernt, dass die Zustellung – manchmal auch über drei Ecken, Nachbarn und Verwandte – so reibungslos funktioniert, dass niemand im Viertel mehr darauf verzichten möchte", heißt es in der Petition. "Sie sind ein Teil unserer 'dörflichen Gemeinschaft' geworden."

DHL-Kunden starten Petition

Constance Böhle hat die Petition ins Leben gerufen, nachdem sie auch von Nachbarn hörte, die sich über die Versetzung der DHL-Zusteller beklagten. Durch einen Facebook-Post erfuhr sie, dass die ganze Gruppe um den Teamleiter Ali betroffen ist.

"Wir lieben die Jungs, sie sind so nett und immer gut gelaunt! Wenn ich weiß, dass Ali im Urlaub ist, bestelle ich auch gar nichts", erklärt Böhle.

"Nett, schnell, zuverlässig"

Auch Siiri Pflughaupt unterstützt die Petition. Die Friseurmeisterin betreibt zwei Läden in Eimsbüttel und spricht sich für die Gruppe um den Teamleiter Ali aus: "Wir hatten schon unzählige DHL-Boten: einige nette, viele Katastrophen! Und dann kamen die 'Italiener'. Sie sind nett, schnell, zuverlässig. Es kommen nie kaputte Pakete an – oder das gar etwas verloren geht."

"Montags haben wir geschlossen, das wissen Sie und nehmen unsere Pakete gar nicht erst mit, sondern bringen sie dienstags", erklärt die Eimsbütteler Geschäftsinhaberin Pflughaupt. "Im Dezember war schon ein anderer Bote da und Pakete kamen nicht an oder ich musste sie selbst bei der Post abholen."

Zahlreiche Unterschriften für die Petition

Nach dem heutigen Stand unterschrieben bereits über 400 Unterstützer die Petition.

"Ich kenne Ali jetzt schon seit mehreren Jahren. Man grüßt sich auf der Straße und ich bin immer wieder verblüfft, wie er sich meinen Namen bei den Hunderten von Anwohnern hier merken kann", begründet Sebastian Klötzer seine Unterschrift. "Immer freundlich und gut gelaunt, trotz langer Touren und Parkplatzwahnsinn in Eimsbüttel."

Wie es weitergeht und ob die Petition erfolgreich war, wird sich im nächsten Monat zeigen.

kiekmo

kiekmo

gratis in Deinem Appstore:

kiekmo im AppStore laden kiekmo bei GooglePlay laden