(© Shutterstock/zi3000 )

Vegetarische Restaurants in Hamburg: 10 Empfehlungen für jeden Geschmack

Tierisch gut: Wir stellen euch 10 vegetarische Restaurants in Hamburg vor, die euch satt und glücklich machen.

1. Vegetarisches Restaurant in Hamburg auf Kanadisch: Mamalicious

"Deine Diät ist uns scheißegal", steht mit Kreide geschrieben auf einer kleinen Tafel am Tresen vom Mamalicious. Daneben die Versuchung: köstlichste Cheesecakes nach New Yorker Art und süße Cupcakes. Das kanadische und zugleich vegetarische Restaurant in Hamburgs Max-Brauer-Allee bietet Veggie-Food im Diner-Style an, viele Gerichte auf der Karte sind sogar vegan. Vor allem für ein ausgiebiges (All-day-)Frühstück am Wochenende ist das Mamalicious die perfekte Adresse, weil hier garantiert jeder etwas nach seinem Geschmack findet – von fluffigen Blaubeer-Pancakes über Rührtofu bis hin zu diversen Bagels.

Infos: Mamalicious, Max-Brauer-Allee 277, 22769 Hamburg; Mo+Di 9 bis 18 Uhr, Mi–Fr 9 bis 19 Uhr, Sa+So 10 bis 19 Uhr

2. Hamburgs erster vegetarischer Italiener: La Monella

Das La Monella im Stadtteil Rotherbaum ist das erste vegetarisch-italienische Restaurant Hamburgs. Hier treffen klassische italienische Gerichte wie Ziegenkäse mit Spinat oder Tagliatelle mit Spargel auf saisonale Küche mit frischen Zutaten. Die Pasta-, Pizza- und Risotto-Teller kommen hübsch angerichtet an den Tisch. Auch ein Blick auf die diversen Antipasti lohnt sich immer: Rote Peperoni mit Kartoffel-Pfifferling-Füllung und gebratene Feigen mit Pfeffersoße und Orangensorbet bekommt ihr schließlich nicht alle Tage.

Infos: La Monella, Hallerplatz 12, 20146 Hamburg; Mo–Sa 17.30 Uhr bis circa 23 Uhr

3. Das älteste vegetarische Restaurant Hamburgs: Tassajara

Das älteste vegetarische Restaurant Hamburgs verwöhnt seine Gäste bereits seit 1976 mit Gerichten ohne Fleisch und Fisch. Altbacken ist das Tassajara deshalb aber noch lange nicht. Das Eppendorfer Lokal verbindet ayurvedische mit mediterranen Einflüssen und kreiert dadurch raffinierte vegetarische und vegane Speisen, die von Enchiladas über Tempeh mit japanischer Soße bis zu Ingwergratin reichen. Dank der variationsreichen Küche zählt das Tassajara für uns nicht nur zu den ältesten, sondern auch zu den besten vegetarischen Restaurants Hamburgs.

Infos: Tassajara, Eppendorfer Landstr. 4, 20249 Hamburg; Mo–Sa 11.30 bis 23 Uhr

4. Tel Aviv meets St. Pauli: Simbiosa

Shawarma und Arayes sind zwei Gerichte aus dem Nahen Osten, die normalerweise Fleisch enthalten. Doch im Simbiosa auf St. Pauli bekommt ihr sie vegetarisch oder noch besser: vegan. Denn das israelische Restaurant, das seit 2019 das kulinarische Angebot des Stadtteils bereichert, setzt komplett auf pflanzliche Küche. Deshalb gibt es hier das traditionelle Frühstücksgericht Shakshuka (geschmorter Paprika-Tomaten-Eintopf) auch ohne Ei. Genauso wie das Sabich (frittierte Aubergine mit Hummus und Kurkuma-Bohnen). Sehr zu empfehlen sind außerdem die kleinen Snacks wie knusprige Falafel (frittierte Bällchen aus Kichererbsen oder Bohnen) mit vielen frischen Kräutern oder die köstliche Linsenpastete mit Marmelade aus Kirschtomaten. Die werden mit hausgemachtem Brot gereicht und schmecken noch besser, wenn man sie mit guten Freunden teilt.

Infos: Simbiosa, Hein-Hoyer-Str. 60, 20359 Hamburg; Mi–Fr 12 bis 14 und 17 bis 22 Uhr

5. Vegetarisches Bio-Restaurant in Hamburg: Piccolo Paradiso

Ein vegetarisches Restaurant in Hamburg, das viele nicht auf dem Schirm haben, ist das Piccolo Paradiso. Und dabei ist in dem schmucken Lokal am Großneumarkt sogar alles biologisch. Mit "alles" meinen wir zum Beispiel frische italienische Antipasti, würzige orientalische Mezze und herzhafte Tapas. Und was passt besser zu solchen leckeren Kleinigkeiten als ein guter Wein? Davon gibt es im Piccolo Paradiso mehr als 50 Sorten – auch ungeschwefelte.

Infos: Piccolo Paradiso, Brüderstr. 25, 20355 Hamburg; Di–Sa 17 bis 22.30 Uhr

6. Vegetarisch essen in Hamburg: Cai Kitchen

Das Cai Kitchen im Karoviertel solltet ihr vor allen Dingen in der Mittagspause aufsuchen. Denn am Wochenende hat der kleine, stylische Imbiss nicht geöffnet und abends kurz vor Ladenschluss kann es hier ganz schön wuselig werden. Doch der große Andrang hat seinen Grund: Auf der komplett veganen und saisonal wechselnden Speisekarte stehen zwar nur wenige Gerichte, doch die sind allesamt lecker! Und das nicht nur, weil die chinesische Sichuan-Küche in Hamburg bislang noch recht unbekannt ist. Wir empfehlen, mit den Dumplings oder der Polenta mit fermentierten schwarzen Sojabohnen loszulegen und dann eine Nudel-Wantan-Suppe als Hauptgericht zu nehmen. Ihr werdet begeistert sein von all den scharf-süß-säuerlichen Geschmackserlebnissen!

Infos: Cai Kitchen, Glashüttenstr. 85 A, 20357 Hamburg; Mo–Fr 12 bis 15.30 Uhr und 17 bis 20 Uhr

7. Vegetarisches Restaurant in Hamburgs Schanze: Apple & Eve

Apple & Eve zählt zu den neueren Lokalitäten in Hamburg. Das vegetarische Restaurant im Hamburger Ausgehviertel findet ihr gleich direkt gegenüber der S-Bahn-Station Sternschanze. Auf der Speisekarte stehen wechselnde gesunde Tagesgerichte sowie rustikalere Speise wie Burger und Seitan-Schnitzel in diversen Variationen (zum Beispiel "Guacamole" oder "Hawaii"). Und das alles zu günstigen Preisen und ohne Zusatzstoffe! Übrigens ist die Küche im Apple & Eve ebenfalls komplett vegan.

Infos: Apple & Eve, Schanzenstr. 107, 20357 Hamburg; Mo–Do+So 11 bis 22 Uhr, Fr+Sa 11 bis 23 Uhr

8. Azeitona: Orientalisch genießen

Das Azeitona ist so gut, dass es die Location gleich zweimal gibt: einmal in der Schanze und einmal in Eimsbüttel. Die Küche reicht von orientalischen Vorspeisen im Tonschälchen bis hin zum leckeren Falafelteller. Super erfrischend: Der Gurkensalat mit Joghurt und Minze. Ein Muss für jeden Veggie-Lover.

Infos: Azeitona, Beckstr. 17, 20357 Hamburg; So–Do 12 bis 23 Uhr, Fr–Sa 12 bis 2 Uhr; Osterstr. 172, 20255 Hamburg; Mo 12 bis 0 Uhr, Di–Do 12 bis 23 Uhr, Fr+Sa 12 bis 0 Uhr, So 12 bis 23 Uhr

9. Vegetarisch essen in Hamburg bei Café Nasch

Paninis, Quiche, Kuchen, Cookies und ein täglich wechselnder Mittagstisch – wer das Café Nasch hungrig verlässt, ist selbst schuld. Die schnuckelige Location im Gängeviertel lockt nicht nur Vegetarier, sondern auch Veganer an, denn die Speisen sind frei von tierischen Zutaten.

Infos: Café Nasch, Caffamacherreihe 49, 20355 Hamburg; Mo–Fr 9.30 bis 18 Uhr, Sa 11 bis 18 Uhr, So 12 bis 18 Uhr

10. Vegetarisches Restaurant für Hamburger Kumpir-Fans: Erdapfel

Ofenkartoffeln sind langweilig? Dann wart ihr noch nie bei Erdapfel – ein vegetarisches Restaurant in Hamburg-Altstadt, das sich auf Kumpir spezialisiert hat. Die Kreationen sind originell und reichen von "Tandoori Masala" mit Kichererbsen und Currysauce bis "Mexikano" mit Soja-Hack und Nachos.

Infos: Erdapfel Hamburg, Burchardstr.e 10, 20095 Hamburg; Mo–Fr 11.30 bis 19.30 Uhr, Sa 12 bis 18 Uhr

Vegane Restaurants in Hamburg

Ihr seid echte Schlemmer-Mäuler? Dann schaut doch mal in unsere Liste der besten Restaurants in Hamburg. Wenn ihr euch komplett ohne tierische Zutaten ernähren wollt, empfehlen wir euch diese veganen Restaurants in Hamburg.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.