Monger Store & Deli (© Chiara Cigliutti )

Vegan einkaufen in Hamburg: 5 Shops für das gute Gewissen

Egal, ob Lebensmittel, Kleidung, Accessoires, Kosmetik- oder Drogerieprodukte: In Hamburg könnt ihr so gut wie alles vegan einkaufen – bei diesen 5 Adressen für den bewussten Konsum zum Beispiel.

1. Der vegane Supermarkt für (fast) alles: Twelve Monkeys

Von Käse-Alternativen in diversen Ausführungen über etliche Fleischersatz-Produkte bis zu Hundefutter und Haarfarben – bei Twelve Monkeys bekommt ihr alles, was das Veganer-Herz begehrt. Was Süßkram angeht, ist der kleine, aber top sortierte vegane Supermarkt auf St. Pauli ebenfalls das reinste Schlaraffenland. Marshmallows, Schokoriegel, Nougatringe, Gummibärchen – hier gibt es alle veganen Naschereien, die der Lebensmitteleinzelhandel vermissen lässt. Wenn ihr nicht nur darauf achtet, ob die Produkte vegan sind, sondern auch bio und unverpackt, werdet ihr bei Twelve Monkeys sicher genauso fündig. Vieles könnt ihr euch in Mengen eurer Wahl selbst abfüllen. Und vorne neben der Kasse warten in einer Glasvitrine frische Leckereien wie Pizza, Quiche und Kuchen. Tipp: Checkt regelmäßig die Facebook-Seite von Twelve Monkeys. Denn dort kündigen die Besitzer regelmäßig ihre neuesten und interessantesten Produkte an.

Infos: Twelve Monkeys, Hopfenstraße 15 B, 20359 Hamburg

2. Gelebter veganer Lifestyle: Vunderland Concept Store

Der Vunderland Concept Store im Karoviertel bereichert das Shopping-Angebot in der Marktstraße seit 2015. Und stetig wächst das Sortiment an veganer Mode, Unterwäsche, Schuhen, Taschen, Accessoires und Geschenken. Die Produkte und Materialien sind in diesem Fall nicht nur frei von Tierleid, sondern auch nachhaltig und fair produziert. Wer auf diese Kriterien Wert legt, sollte mal reinschauen, selbst wenn er oder sie nicht vegan lebt. Bemerkenswert: Die Mitarbeiter wissen über den Herstellungsprozess und die Produktionskette Bescheid und beantworten eure Fragen kompetent. Übrigens versucht Vunderland, auch beim Online-Handel nachhaltig zu sein. Wollt ihr auf der Webseite etwas bestellen und seid euch bei der Größe unsicher, schreibt dem Laden einfach eine Mail. Die Betreiber helfen euch dann bei der Auswahl. Wir sagen: Vundervoll!

Infos: Vunderland, Marktstraße 137, 20357 Hamburg

3. Laden für ein schönes Leben: Black Ferry

In Wilhelmsburg betreibt das Kollektiv DirAction einen Laden, in dem ihr südlich der Elbe vegan einkaufen könnt. Es ist ein Geschäft mit Attitude: gleichberechtigt ohne Hierarchien und selbstbestimmt. Anbieten wollen die Mitglieder nach eigener Aussage "Produkte für ein schönes Leben", von denen sie viele auch selbst herstellen – Kleidung und Accessoires zum Beispiel. Was sonst noch dazugehört? Veganes Essen (etwa fair gehandelter Kaffee von Aroma Zapatista und Café Libertad Kollektiv, veganer Käseersatz von Wilmersburger und Violife, Fleischersatzprodukte von Vantastic Foods sowie Pasta und Soßen von Campo), politische Zeitschriften und Bücher, Platten und CDs sowie Sprühdosen. Alles ist verteilt auf drei Räume, um genügend (Bewegungs-)Freiheit zu garantieren.

Infos: Black Ferry, Fährstraße 56, 21107 Hamburg

4. Der moderne Krämerladen: Monger Store & Deli

"Monger" klingt wie ein Fabelwesen, ist aber einfach nur die englische Bezeichnung für "Händler". Die Besitzer verstehen sich als nachhaltiger und moderner Krämerladen, der viele unverpackte Lebensmittel in Bioqualität, Naturkosmetik und plastikfreie Drogerieprodukte anbietet. Das Sortiment des Geschäfts in Hoheluft ist zwar nicht per se vegan – Wurstwaren, Eier und Molkereiprodukte werden ebenfalls verkauft – viele Artikel sind aber ohne tierische Inhaltsstoffe. Die herzlichen Mitarbeiter*innen helfen euch bei Fragen gerne weiter. Besonders praktisch ist auch, dass dem Unverpackt-Laden ein Bistro angeschlossen ist. Dort bekommt ihr vegane Leckereien wie Chili sin Carne, Kartoffelsalat, belegte Brötchen und Bananenbrot. Yummy!

Infos: Monger Store & Deli, Wrangelstraße 100, 20253 Hamburg

5. Vegane Streetwear made in St. Pauli: Bidges & Sons

Bidges & Sons ist das Baby der Brüder Markus und Andy. Gemeinsam haben sie 2013 ein kleines Streetwear-Label entwickelt, das auf faire, nachhaltige und vegane Produktion setzt. Konkret bedeutet das: Baumwolle statt Wolle, Kunstleder statt Leder und Tencel (Faser aus Eukalyptusholz) statt Seide. Dazu nehme man noch lässige Motive mit Hamburg- oder St.-Pauli-Bezug, zeitgenössische Schnitte und ein Geschäft mitten auf der Reeperbahn – fertig ist das hippe Öko-Label. Bei Bidges & Sons könnt ihr aber nicht nur vegane Klamotten, Accessoires und Kunst shoppen, sondern auch schlemmen: Beyond-Meat-Burger, Fries mit Toppings, leckere Dips, Kuchen und köstliche Drinks – alles komplett vegan. Na dann: Ihr findet uns oben auf der Dachterrasse des Ladens!

Infos: Bidges & Sons, Reeperbahn 7, 20359 Hamburg

Auch gut: vegane Restaurants in Hamburg

Wer nach seinem Streifzug durch den Vunderland Concept Store oder Bidges & Sons Hunger bekommen hat, sollte noch schnell einen Blick auf diese Liste werfen: tolle vegane Restaurants in Hamburg.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.