Unsplash / Axel Ahoi )

10 Fakten über den Hafen, die ihr garantiert noch nicht kennt

Ihr wollt eure Eltern, den Schwarm oder die Kollegen mit coolen Fun Facts beeindrucken? Dass man den eigenen Ellenbogen nicht ablecken kann, weiß aber bereits jeder? Dann haben wir hier genau das Richtige für euch.

1. Die Strecke, die Turnschuhe auf ihrem Weg von Vietnam nach Hamburg zurücklegen, entspricht 461 Marathons

Um genau zu sein 19.461 Kilometer. Und warum Vietnam? Weil die Turnschuhe, die nach Deutschland verschifft werden, größtenteils in Asien produziert werden – unter anderem auch in Vietnam.

2. Der Hafen ist 7.200 Hektar groß

Der Fakt überzeugt euch noch nicht? Und wenn wir euch sagen, dass der Hafen rein rechnerisch ein Zehntel des Hamburger Stadtgebiets einnimmt? Auch noch nicht so spannend? Dann haut euch vielleicht das hier aus den Latschen: Der Hamburger Hafen ist mit 7.200 Hektar (deutlich) größer als Flensburg mit 5.638 Hektar. Und in Flensburg leben immerhin – Stand Ende 2017 – 88.519 Menschen.

3. Die Welt bereisen – mit einem Frachtschiff ab Hamburg

Das Auto oder den Zug nehmen, fliegen oder in ein Kreuzfahrtschiff steigen: Es gibt viele Möglichkeiten, um von Hamburg aus ans Urlaubsziel eurer Wahl zu gelangen. Aber habt ihr's mal mit einem Frachtschiff probiert? Ja, ein Frachtschiff. Tatsächlich bieten diverse Reedereien in Hamburg diese – womöglich letzte individuelle – Art des Reisens an. Probiert's doch mal aus!

4. Wir haben ein Schiff-Begrüßungskomitee

Zugegeben: Das Schiffsbegrüßungswerk Willkomm-Höft in Wedel dürfte für die meisten keine Neuheit mehr sein. Wir finden aber, dass dieser Fakt definitiv mit auf diese Liste gehört. Wo sonst auf der Welt werden Schiffe, die in den Hafen einlaufen, schon seit Jahrzehnten mit ihrer Nationalhymne und Flagge begrüßt? Eben.

5. Jeder 8. Container im Hamburger Hafen wird leer umgeschlagen

Vorab müssen wir vielleicht erst einmal das Wörtchen "umschlagen" erklären – wir wussten nämlich auch nicht sooo genau, was das bedeutet: Wenn ein Container das Transportmittel wechselt, also LKW auf Schiff, oder Schiff auf Bahn, dann nennt man das Umschlagen. Nun also zum Fakt: Weil beispielsweise die asiatischen Länder viel mehr exportieren als umgekehrt, entsteht bei uns ein Containerüberschuss – und die müssen dann leer weitergeschickt werden.

6. Zum Hafen gehören über 130 Brücken

Eine Tatsache, die viele Nicht-Hanseaten immer noch überrascht: Hamburg hat mehr Brücken als Amsterdam und Venedig zusammen. Insgesamt 2.500 Brücken stehen in unserer wunderschönen Stadt. Was viele Hanseaten aber auch nicht wissen: Der Hamburger Hafen steuert über 130 Elbinselbrücken zu dieser stolzen Bilanz bei.

7. Edding exportiert jährlich 10 Millionen Stifte über den Hamburger Hafen

Okay, 10 Millionen – klingt schon nach viel. Doch so richtig vorstellen kann man sich die Zahl ja nicht, oder? Deswegen formulieren wir das Ganze mal ein wenig anschaulicher: Würde man die ganzen Stifte hintereinander legen (logischerweise der Länge nach), ergäbe sich eine Strecke von Hamburg bis nach Rom. Mindblowing!

8. Die Hafenarbeiter sprachen früher in einer Geheimsprache

"Kedelkloppersprook" hieß die und wurde von den Kesselklopfern erfunden. Also jenen Männern, die in die Kessel der Dampfschiffe kriechen mussten, um Kalkablagerungen abzuhämmern. Und weil's mit der Kommunikation im Kessel nicht so gut lief – die Konsonanten wurden verschluckt – musste eine Alternative her: Die Kedelkloppersprook. Weiterer Vorteil: Außenstehende konnten sie nicht verstehen.

"Wi sünd Amborgerhi Etelki-Opperkli, wi arbeit’t öbendri bi Ohmbli un Ossvi, sünd üzfidelkri un ümmer opperpri, kaut Attenswi un hebt ändlischi Ostdi." Und, alles verstanden? Nicht? Dann hier nochmal auf Hochdeutsch: "Wir sind Hamburger Kesselklopfer, wir arbeiten droben bei Blohm und Voss, sind kreuz-fidel und immer propper, kauen Schwarzen und haben schändlich Durst."

9. Vom Hamburger Hafen hängen mehr als nur ein paar Hundert Jobs ab

Na, was denkt ihr: Wie viele Jobs sind es wohl? Also so round about. Wir sagen's euch: Mehr als 150.000 Jobs. Und das ist echt 'ne Menge. Wir erinnern uns daran: In Flensburg leben gerade einmal 88.519 Menschen. Die Zahl kommt aber auch nicht von ungefähr: Immerhin sind wir Europas drittgrößter Seehafen – direkt nach Antwerpen und Rotterdam.

10. Pro Sekunde verlassen durchschnittlich 13 Kilo Rohkaffee den Hamburg Hafen

Fun Fact im Fun Fact: Je nachdem wie schnell ihr gelesen habt – gehen wir mal von zwei Minuten aus –, wurden in dieser Zeit bereits 1.560 Kilo Rohkaffee verschifft! Hauptsächlich übrigens nach Skandinavien und Osteuropa. Aber auch im importieren sind wir ganz groß: Der Hamburger Hafen ist nämlich deutschland- und sogar weltweit der führende Importhafen für Rohkaffee.

Noch mehr Facts rund um Hamburg gefällig?

Wenn ihr Freunden eure Heimatstadt zeigt, wollt ihr natürlich auch mit Wissen glänzen. Am besten nicht trocken und langweilig, sondern überraschend und witzig. Wir hätten da ein bisschen Futter für euch: 10 kuriose Fakten über Hamburg, die ihr garantiert noch nicht kennt.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.