(© Unsplash / Kon Karampelas )

10 Tweets, die nur echte Hamburger verstehen

"Das Franzbrötchen mit oder ohne Zimt?" Hier kommen 10 Twitter-Perlen, bei denen man als echter Hamburger mitfühlen kann.

1. Stau(t) sich auf: Verkehrschaos

Autofahren in Hamburg ist, wenn der Blutdruck steigt: Sei es auf der Willy-Brandt-Straße, der Kieler Straße oder dem Lokstedter Steindamm – zur Rush Hour ist überall die Hölle los. Dauerbaustellen, die zusätzlich für Verkehrsbehinderungen sorgen, stehen deshalb ganz hoch im Kurs. Nicht.

2. Hippie, Hippie, yeah: Schlagermove

Wenn euch in Hamburg ein Haufen bunt gekleideter Menschen mit Perücken, Sonnenbrillen und Blumenketten über den Weg läuft, dann ist es wieder soweit: Schlagermove. Dieser alljährliche Ausnahmezustand geht auch an hiesigen Promis wie TV-Koch Steffen Henssler nicht spurlos vorbei – oder war es Tim Mälzer?

3. Gefühlsausbrüche, weil Hamburg

Heimatliebe wird unter Hamburgern ganz, ganz groß geschrieben. So schön manche Reise auch sein mag – zu lange wollen wir einfach nicht ohne Fischbrötchen, Alster und Michel sein. Da kann man vor Wiedersehensfreude auch mal ein paar Tränchen in der S-Bahn verdrücken.

4. Franzbrötchen forever

Mit Streusel oder Schoko? Mit Kürbiskernen oder Apfel? Völlig egal, Hauptsache, Franzbrötchen! Der Klassiker mit Zimt geht immer, es sei denn, der Bäcker hatte die Hauptzutat nicht parat.

5. Suchst du noch oder wohnst du schon?

Es lässt sich nicht schön reden: Wohnungssuche in Hamburg ist einfach furchtbar nervig. Wer zufrieden in seiner neuen Bleibe sitzt und etwas anderes behauptet, hat entweder zu viel Geld oder beim Einzug alles verdrängt.

6. Bahnfahren ist für Fortgeschrittene

Auch das Bahnfahren in Hamburg hat so seine Tücken. Von Einheimischen bis Besuchern – fast jeder saß in der Ringlinie U3 schon mal in der falschen Richtung und ist einmal lustig im Kreis getuckert. Oder hat sich an der U- und S-Bahnstation Jungfernstieg verlaufen.

7. Nah am Alsterwasser gebaut

Was könnte erfrischender sein als die Mischung aus einem eiskalten Bier und einer noch kälteren Zitronenlimo? Genau, nichts. Kein Wunder also, dass es beim Streit um das letzte Alsterwasser auch mal hoch hergehen kann.

8. Orkan? Das bisschen Wind!

Sturm ist erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben – stimmt's? Wir Hamburger lassen uns wegen etwas Sprühregen doch nicht einreden, das Wetter sei hier schlechter als woanders.

9. Typisch Hamburger halt

Von Aale-Dieter auf dem Fischmarkt bis Olivia Jones auf der Großen Freiheit – Hamburg hat so einige Originale zu bieten. Die müssen aber nicht immer prominent sein: So manche Type begegnet euch auch einfach mal im Supermarkt oder in der Bahn.

10. Von Dösbaddeln und Schietbüdeln

Wenn ihr nicht wisst, was ein Dösbaddel und ein Schietbüdel ist, dann braucht ihr dringend Nachhilfe in Hamburg-Deutsch. Fangt am besten mit der Liste der besten Hamburger Schimpfwörter an. Und dann macht ihr mit 10 Sätze weiter, die nur echte Hamburger verstehen.

15 Sätze, die ein echter Hamburger niemals sagen würde

Seid ihr richtige Hanseaten? Findet es heraus: Es gibt einige Sätze, die ein echter Hamburger niemals sagen würde.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.