Unsplash/Julian Lozano )

Top 5: Hamburgs beste Partys zum Tanz in den Mai

In der Walpurgisnacht wird traditionell vom 30. April in den 1. Mai reingetanzt. Auch Hamburg wird an diesem Abend seinem Ruf als Partystadt mit einem riesigen Vergnügungsangebot gerecht. Hier sind unsere fünf Favoriten.

Mai Ahoi! auf der "Cap San Diego"
Das größte fahrtüchtige Museumsschiff der Welt, die Cap San Diego, liegt in der Nähe der Landungsbrücken. Doch museal wird es am 30. April ganz bestimmt nicht. Sondern laut und feuchtfröhlich. In drei Areas könnt ihr durch die Nacht tanzen. Sogar an Deck unter freiem Himmel mit bestem Blick auf den Hafen. In der Kathedrale tief unter Deck des Schiffes wird zu aktuellen Charts und Clubsounds gefeiert. Und in der Luke 3 geben die Klassiker der 70er, 80er und 90er den Ton an.

Eintritt: 10,85 Euro
Beginn: 21 Uhr
Cap San Diego I Überseebrücke

Mai-Party im Schmidt Theater
Auch das Schmidt Theater lässt es sich nicht nehmen, es ordentlich krachen zu lassen. Einen Abend lang muss die Kultur weichen und Platz machen für zwei Dancefloors. Wayne Morris und die DJs von Rock Antenne Hamburg sorgen mit den Kulthits aus Rock und Pop für gute Laune und durchtanzte Schuhe. Wo es sonst eher ruhig zugeht, darf gefeiert werden.

Eintritt: 15,20 Euro
Beginn: 22.30 Uhr
Schmidt Theater I Spielbudenplatz 21-22

Sea-Watch Solitour im "Hafenklang"
Tanzen und gleichzeitig etwas Gutes tun. Das könnt ihr im Hafenklang. Denn dort wird der Abend eingeläutet mit einem Vortrag vom Sea-Watch. Die gemeinnützige Initiative betreibt zivile Seenotrettung von Flüchtenden und setzt sich für legale Fluchtwege ein. Da sich Sea-Watch ausschließlich über Spenden finanziert, spendet das Hafenklang die Einnahmen der Soli-Party dem Verein. Danach geht es weniger Ernst zu, wenn die tiefen Bässe und Technobeats zum Einsatz kommen und die Tanzfläche beschallen.

Eintritt: 10 Euro
Beginn: 21 Uhr
Hafenklang I Große Elbstraße 84

Tanzen in der "Honigfabrik"
Auch auf der südlichen Elbseite tanzen die Mäuse. Vielleicht sogar auf den Tischen. Denn ganz nach dem Motto "Gut Aussehen könnt Ihr woanders, hier wird getanzt", legen die "Akustikboys aus Wilhelmsburg" heiße Scheiben auf den Teller. In der Honigfabrik kommen die Musikfans der 80er und 90er ganz auf ihre Kosten. Ein bunter Mix durch die Jahrzehnte – tanzbarer geht es nicht.

Eintritt: 10 Euro mit einem Freigetränk
Beginn: 21 Uhr
Honigfabrik I Industriestraße 125-131

Swing in den Mai
In den Mai tanzen geht auch stilvoll. Denn in den Mozartsälen wird geswingt. Für den richtigen Schwung sorgen die Liveband "Shreveport Rhythm" sowie DJ Mr. Pingl mit Hot Jazz und Swing. Auf der riesigen Tanzfläche könnt ihr euch unter Kronleuchtern die ganze Nacht lang mit Swingouts und Co. verausgaben. Für alle, die Lust haben, aber noch nicht schrittsicher sind, bietet die Swingwerkstatt um 21 Uhr einen schnellen Crash-Kurs an. Ihr lernt ein paar Grund-Tanzschritte, mit denen ihr gut durch die Nacht kommt.

Eintritt: 16 Euro
Einlass ab 20.30 Uhr
Swingtanz-Crashkurs 21:00 Uhr
Mozartsäle I Moorweidenstraße 36

Weitere Party-Klassiker: Tanznagel, Fabrik, Hühnerposten, Café Schöne Aussichten. Wir wünschen euch eine rauschende Partynacht!

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.