The Gone Away )

The Gone Away Bar: Urlaub in der Milchstraße

Bisher ein absoluter Geheimtipp: The Gone Away in der Milchstraße serviert euch die vielleicht besten Drinks und Tacos Hamburgs. Tiki-Bar-Charme inklusive.

Eineinhalb Jahre ist es jetzt her, dass in der Milchstraße unter dem Restaurant Brian’s Steak & Lobster eine kleine, aber feine Kellerbar eröffnet hat: The Gone Away. Wirklich mitbekommen hat das lange Zeit kaum einer. Und das trotz auffällig-bunter Wandgestaltung und handwerklich grandios gemachter Cocktails. Doch das dürfte sich ziemlich bald ändern.

The Gone Away: Besitzer Max steht selbst hinter der Bar

Besitzer des The Gone Away ist Amerikaner Max, der selbst die meiste Zeit hinter der Bar anzutreffen ist. Aufgewachsen ist er in good old Hamburg. Fürs Studium ging er aber in die Staaten. Es folgten Abstecher nach Tokio und Singapur, bevor er in Portland einen Job als Anwalt annahm.

Jupiter Union / Jennifer Meyer )

Vom Anwalt zum Barkeeper

Bald schon merkte er, dass die 80-Stunden-Wochen als Jurist nichts für ihn sind. "Ich war einfach super unglücklich in dem Job und gefühlt der einzige Mensch in Portland, der im Anzug rumlief, während alle anderen ein lässiges Leben hatten und sich ausprobierten. Das wollte ich auch", erinnert sich Max. Er schmiss seinen Job und arbeitete drei Monate lang durchgehend in seinem Garten. Als ein Kumpel einen neuen Barkeeper für sein Restaurant suchte, ergriff er die Chance. Er lernte viel, guckte sich einiges von anderen Barkeepern ab und wurde täglich besser.

Heimweh nach Hamburg

Max hatte wieder Spaß an seiner Arbeit, träumte schnell von einer eigenen Bar. Doch als er vor ein paar Jahren den Sommerurlaub bei seinen Eltern in Hamburg verbrachte, bemerkte er, wie sehr er die Stadt an der Elbe eigentlich vermisste. "Damals führten Hilary und Trump bereits einen erbitterten Wahlkampf. Und mein Frau und ich dachten uns, dass es vielleicht gerade keine schlechte Zeit sei, um mal in einem anderen Land zu leben", erklärt Max und schiebt ein Lachen hinterher.

Ich möchte, dass meine Gäste beim ersten Schluck ein Gefühl haben, als wären sie im Urlaub.

Gedacht, getan. 2016 zogen die beiden nach Hamburg. 2017 übernahm er die ehemaligen Räumlichkeiten des Hähnchenkellers. Der Start war alles andere als einfach. Schnell stellte sich heraus, dass die Location deutlich renovierungsbedürftiger war als gedacht und das ehemalige Publikum verstand das Konzept dieser neuen Bar nicht wirklich. Doch Max mixte sich mit seinen außergewöhnlich guten Drinks in die Herzen neuer Gäste. So gut wie alle Säfte und Sirupe stellt er selbst her. Nicht einmal der Tonic wird gekauft. Zudem finden sich ein paar verrückte, fermentierte Zutaten in Flaschen und Gläsern hinter und auf der Bar. Die Zutaten nicht einfach zu kaufen, sondern selber zu machen, kostet Zeit. Doch die nimmt Max für sein Ziel gern in Kauf: „Ich möchte, dass meine Gäste beim ersten Schluck ein Gefühl haben, als wären sie im Urlaub.“

Die besten Tacos Hamburgs?

Zu diesem Gefühl trägt neben den Drinks und den Englisch sprechenden Barmännern übrigens auch das Essen bei. Koch Flo zaubert in der Bar in regelmäßiger Unregelmäßigkeit original mexikanische Tacos, die zum Niederknien sein sollen und zurzeit als die besten Tacos der Stadt gehandelt werden. Ob das stimmt? Wissen wir leider auch nicht. Aber das Sandwich mit Pulled Pork, das Flo uns mal eben zwischen Tür und Angel zusammengestellt hat, war ein echter Kracher. Und der "Tamarindo Sour" aus Bourbon, Limette und selbstgemachtem Tamarindo-Sirup eine kleine Offenbarung in Sachen Cocktails. Wir kommen definitiv wieder – und das solltet ihr auch.

(© Jupiter Union / Jennifer Meyer )

Infos: The Gone Away, Milchstraße 25, 20148 Hamburg; Mo–Di 19 bis 0 Uhr, Mi–So 20 bis 1 Uhr; Mo+Di: Happy Hour all night long (wann Flo seine Tacos zubereitet, findet ihr stets auf Instagram)

Leider keinen Platz mehr bekommen?

Manchmal muss ganz schnell ein Plan B her. Aber wohin jetzt auf die Schnelle? kiekmo präsentiert euch eine große Auswahl an Bars in Hamburg. Schaut mal rein!

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.