Tante Polly, Konzert, Motte Henriette Pogoda )

Tante Polly feiert Album-Release in der Motte

Polka-Jazz und Lieder zum Heulen – die Hamburger Band Tante Polly feiert ihr neues Album "Tristesse Totale" mit einem Konzert in der Motte.

Der Duden definiert das Wort "Schublade" als "Kategorie, in die etwas (leichtfertig, ungerechtfertigterweise) eingeordnet wird“. Die Hamburger Band Tante Polly ist mit großer Wahrscheinlichkeit kein Fan von Schubladen. Denn um dieser zu entgehen, hat sich das Trio kurzerhand selbst ein Label verpasst: Seeräuber-Swing & Polka-Jazz, Songreiterrock und Lieder zum Heulen aus Hamburg Sankt Pauli.

Damit machen die Musiker Dominik Dittrich (Klavier, Gitarre, Akkordeon und Gesang), Sebastian Strehler (Schlagzeug, Gitarre und Gesang) und Benjamin Leibbrand (Saxofon, Klarinette und Gesang) klar, dass man seine gedanklichen Schubladen hier am besten gegen ein offenes Regal eintauschen sollte. Den besten Beweis für die musikalische Offenheit liefert das neue Album "Tristesse Totale", das am 2. März erscheint und trotz des Titels nicht nur Wehmut und Melancholie, sondern auch eine große Portion Galgenhumor versprüht.

Nun lädt das Trio, das live inzwischen von Hajo Circensa am Bass unterstützt wird, in die Motte – zum kollektiven Schunkeln und melancholisch sein.

Wann: 3. März, 20.30 Uhr
Wo: Motte, Eulenstraße 43, 22765 Hamburg
Eintritt: 18 Euro, Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.