(© Shutterstock / Mirko Macari )

Swing tanzen in Barmbek: Aus Zinnschmelze wird "Swingschmelze"

Ob Lindy Hop, Balboa oder Shag: Swing-Tänze machen gute Laune. Einmal im Monat findet sie sich in der Zinnschmelze ein und bietet auch Anfängern eine Möglichkeit, das Tanzbein zu swingen. So auch wieder am 29. April.

"Backstep, kick, kick!" Einmal im Monat wird die Barmbeker Zinnschmelze zum Tanzparkett für (angehende) Fans von Swing. Anfänger bekommen hier die Chance ein paar Grundschritte des Lindy Hop zu erlernen – dem Tanz, mit dem die meisten Swing-Tänzer beginnen. Hier lernt ihr, euch im Takt der 20er, 30er und 40er Jahre zu bewegen, wenn auch in Zeitlupe. Wie das Ganze in Echtzeit aussieht, seht ihr spätestens wenn der Tanzkurs vorbei ist: Dann wird die Musik laut, die Profis wirbeln über das Parkett, die Röcke fliegen und die Scheiben beschlagen. Ein Anblick, der garantiert für fröhliche Gesichter sorgt! Eine Verschnauf-Pause vom Tanzen und Gucken macht ihr am besten bei Kaffee und Kuchen.

Der Kurs obliegt den fachkundigen Händen (und Füßen) der "New Swing Generation". Einen Tanzpartner könnt ihr mitbringen, müsst ihr aber nicht. Wir wünschen euch jedenfalls viel Spaß beim Tanzbein-Swingen!

Wann? Lindy Hop-Crashkurs um 15 Uhr. Offenes Tanzparkett von 16 bis 19 Uhr.
Wie viel? Eintritt: 5 Euro.

PS: Wie das aussehen kann, wenn ihr den Dreh mal raushabt, zeigt dieser Clip.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.