(© SV West-Eimsbüttel / Michaela Bernicke )

SV West Eimsbüttel: Die friedlichen “Wespen” aus Hamburg

Ihr mögt keine Wespen? Dabei gibt es in Eimsbüttel ziemlich friedliche. Die wollen nur spielen – und zwar Fußball.

Sie surren. Sie wollen an unseren Kuchen. Manchmal stechen sie. Mal ehrlich, kennt ihr jemanden, der Wespen mag? Können ja ziemlich unangenehme Tierchen sein. Und trotzdem kam irgendwann mal jemand auf die Idee, den Kickern des SV West Eimsbüttel eben diesen Spitznamen zu verpassen. Aber keine Sorge, das hat dem Club nicht gestochen, Pardon, geschadet.

Die Jugend spielt die Hauptrolle

Fest verankert im Stadtteil, wird auf der neuen Anlage des Vereins an der Vogt-Kölln-Straße vor allem die Jugendarbeit groß geschrieben. Und das Miteinander. Wie kürzlich bewiesen, als gemeinsam mit Kita-Kindern, Eltern und Schülern für einen Zebrastreifen demonstriert wurde. Alle zusammen für die Sicherheit der Kinder – das passt zu den Eimsbüttler Wespen.

Aus Protest gegen Union 03

Entstanden ist der SV West Eimsbüttel 1923 nur, weil einige Akteure des Altonaer Clubs Union 03 unzufrieden mit ihrem Verein waren und sich entschlossen, ihrer eigenen Wege zu gehen. Die ganz großen Erfolge der ersten Mannschaft blieben zwar aus, aber dafür geriet die Jugendarbeit immer mehr in den Fokus. Lange spielten die Teams von Wespe auf der Anlage am Sportplatzring in Stellingen. Als die bebaut wurde, gab es ein neues Zuhause in der Nähe des Tierparks Hagenbeck. Schwerpunkt bei den Wespen ist und bleibt der Fußball. Allerdings engagiert sich der Club auch im Bereich der Schiedsrichter und bietet außerdem Tischtennis an.

Kennt ihr die Profi-Wespe?

Es gibt übrigens eine Wespe, die in den Niederlanden durch die erste Liga surrte. Alexander Laukart kickte als Kind bei den Eimsbüttlern, bevor der HSV ihn holte. Später gewann er die deutsche A-Jugend-Meisterschaft mit Borussia Dortmund. Für Twente Enschede Grund genug, den jungen Mittelfeldspieler in die Erendivisie zu lotsen. Seit kurzem läuft Laukart für den FC Den Bosch in der zweiten holländischen Liga auf – und gehört nach den ersten Spieltagen zu den Lichtblicken in seinem Team.

Infos: SV West Eimsbüttel, Vogt-Kölln-Straße 50, 22527 Hamburg

Sportlich, sportlich!

Auch dieser Club leistet wichtige Arbeit für das Quartier: Der Verein Grün-Weiß Eimsbüttel an der Lenzsiedlung engagiert sich für die Nachbarschaft. Und auch der HEBC gehört zu den Eimsbüttels Kultclubs. Damit ist das Viertel vor allem eines: sportlich, sportlich! Dennoch gibt es 10 Gründe, warum Eimsbüttel ganz furchtbar ist.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.