Unsplash / Ella Olsson )

Streetfood in Hamburg: 10 Restaurants mit authentischer Straßenküche

Von mexikanisch bis thailändisch: Streetfood in Hamburg gibt es nicht nur frisch vom Foodtruck auf der Straße, sondern auch in richtig guten Restaurants. Hier sind 10 Top-Adressen.

1. Streetfood am Hamburger Nikolaifleet: Yoon-Ji

New York und Los Angeles treffen auf Korea, Japan und China: Im Yoon-Ji wird euch feinstes asiatisches Fusion-Food serviert. Beispielsweise Korean Fried Chicken, Bao Buns, Ramen oder Tonkatsu. Dabei legen die Betreiber besonders viel Wert auf hochwertige und frische Zutaten. Perfekt für alle, die Streetfood in Hamburgs bester Lage genießen möchten, denn das Restaurant liegt direkt am Wasser des Nikolaifleets.

Infos: Yoon-Ji, Holzbrücke 7, 20459 Hamburg; Mo–Fr 11.30 bis 16 Uhr, Do+Fr 18 bis 22 Uhr, Sa 17 bis 22 Uhr

2. FOOD LOVERS: Burger und orientalisches Streetfood

Bei Food Lovers seid ihr im Shawarma-Himmel! Das Fleischgericht aus der arabischen Küche gibt's hier mit Hähnchen, Lamm oder Rind. Unser Favorit: der "Hot Beirut" mit Hähnchen, Eisbergsalat, Ja­la­peños, Chili-Mayo und Hummus. Fleischlose Varianten mit Falafel sind natürlich möglich. Auch die Burger haben einen orientalischen Touch: Probiert auf jeden Fall den "Oriental Istanbul" mit Sucuk-Rind-Patty und Joghurt-Minz-Sauce.

Infos: Food Lovers, Lübeckerstraße 129, 22087 Hamburg; Mo–Do 17 bis 22.45 Uhr, Fr 17 bis 23.45 Uhr, Sa 14 bis 23.45 Uhr, So 14 bis 22.45 Uhr

3. Ay caramba: Leckere Tacos in der Mexiko Strasse

Was als Food Truck und Pop-up-Restaurant begann, ist mittlerweile eine feste Größe auf dem Kiez: Die Tacos in der Mexiko Strasse sind heiß begehrt. Und sie kommen in verschiedenen Varianten daher: etwa klassisch (Rind, Schwein, Hähnchen, Garnele), vegetarisch (Blumenkohl, Champignons, schwarze Bohnen) oder de luxe (Pulpo). Würzige Marinaden aus Knoblauch, Chili und Limetten oder eine fruchtige Guacamole sorgen für die perfekte Geschmacksexplosion. We like!

Infos: Mexiko Strasse, Detlev-Bremer-Straße 43, 20359 Hamburg; Mo–Do 17.30 bis 22 Uhr, Fr+Sa 17.30 bis 23 Uhr, So 16.30 bis 21 Uhr

4. Roots: Fusion-Bowls zum Lunch

Ach, wenn Indien und Mexiko in einer Bowl aufeinander treffen, dann kann das ja nur gut schmecken! Das Roots in Ottensen hat es sich zur Aufgabe gemacht, eure Mittagspause mit Fusion-Streetfood zu verköstlichen. Wie gut zum Beispiel Tandoori Paneer, gerösteter Blumenkohl und ein Chili-Mango-Dressing zusammenpassen, solltet ihr auf jeden Fall selbst testen.

Infos: Roots, Bahrenfelder Straße 332, 22765 Hamburg; Mo–Fr 11.30 bis 14.30 Uhr

5. Anatolisches Streetfood in Hamburg: Tarsusi

Die Döner in Hamburg sind gut, aber anatolisches Streetfood in Hamburg ist noch besser! Bei Tarusi in Ottensen bekommt ihr "Kuzu Tandir" (Lammfleisch frisch aus dem Ofen auf den Teller), "Tantuni" (Kalbsfleisch aus der Pfanne ins Fladenbrot) oder den Bestseller "Cheese K" (Köfte-Sandwich mit Käse überbacken). Für alle, die auch mal was Neues ausprobieren wollen: Wie wäre es mit "Midye Dolma", gefüllten Miesmuscheln?

Infos: Tarsusi, Bahrenfelder Straße 205, 22765 Hamburg; Mo–Do 10 bis 22 Uhr, Fr+Sa 10 bis 0 Uhr, So 10 bis 22 Uhr

6. kaalia: Französische Straßenküche at its best

Es müssen nicht immer Burger und Bowls sein: Streetfood geht auch mit französischer Raffinesse. Das kaalia in Rotherbaum überzeugt mit experimentellen Kombinationen à la Sauerkraut-Crêpe mit Bergkäse, Avocado und Wildkräutern oder Ziegenfrischkäse-Taschen mit grünem Spargel, Erdbeer-Chutney, Olivenpolenta, Pfifferlinge und Aubergine. Anders, aufregend, gut.

Infos: kaalia, Rentzelstraße 13, 20146 Hamburg; Di 12 bis 15 Uhr, Mi–Sa 18 bis 22 Uhr

7. Vom Food Truck zum Restaurant: Hackbaron

What the Hack?! Ein Restaurant, das eine Bud-Spencer-Pfanne serviert, kann doch einfach nur grandios sein. Kein Wunder, dass der Hackbaron längst vom Food Truck zum Restaurant expandiert ist. In der Großen Bergstraße und in der Europa Passage kommen Hack-Freunde voll auf ihre Kosten: Meatballs, Pasta Bolognese, Chili Con Carne, und, und, und. Die Burger rücken da fast ein bisschen in den Hintergrund, lecker sind sie natürlich trotzdem.

Infos: Hackbaron, Große Bergstraße 247, 22767 Hamburg; Mo–Fr 12 bis 21 Uhr, Sa 14 bis 22 Uhr

8. Pho & Rice: Streetfood wie in Vietnam

Neben Klassikern wie Pho und Bun wird euch hier auch Bánh mì aufgetischt, das traditionelle vietnamesische Baguette. Mehr Streetfood geht eigentlich nicht! Fein sind auch die gebratenen Tapiokanudeln mit Röstzwiebeln oder die eingelegten Gemüsestreifen mit Reis und hausgemachter Teriyaki-Soße. Plus: Jede Woche gibt es eine neue Auswahl an Mittagstisch-Gerichten.

Infos: Pho & Rice, Kirchenallee 27, 20099 Hamburg; Mo–Fr 12 bis 22 Uhr, So 13 bis 22 Uhr

9. Israelische Küche erleben: NENI

Babaganoush, Sakuska, Sabich – schon alleine die Speisekarte im Neni liest sich wie ein Kurzurlaub. Und ganz ehrlich: in Tel Aviv kann es nicht viel besser schmecken als hier in der HafenCity! Bestellt werden möglichst unterschiedliche Gerichte, die dann einen Platz in der Mitte des Tisches finden, sodass sich jeder in der Runde bedienen kann. Ganz wie Zuhause eben.

Infos: Neni, Osakaallee 12, 20457 Hamburg; täglich 12 bis 23 Uhr

10. Asiatisches Streetfood in Hamburg-Altstadt: Namii

In der Schlemmer-Passage hat sich ein kleiner Juwel versteckt: Bei Namii gibt es asiatisches Streetfood am Hamburger Rathausmarkt. Was an Atmosphäre in dem dem unruhigen Markthallen-Ambiente verloren geht, macht das Essen wieder gut: Die Mango-Curry-Garnelen, Sommerrollen und Tom Kha Gai Suppe können sich sehen, äh, könnt ihr euch schmecken lassen!

Infos: Namii Asian Streetfood, Rathausmarkt 7, 20095 Hamburg; Mo–Sa 11 bis 20 Uhr

Noch hungrig? Die besten Pommes in Hamburg

Ein All-Time-Favorite in Sachen Straßenküche sind doch ganz klar gute Fritten, am besten auf die Hand. Hier findet ihr die besten Pommes in Hamburg.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.