(© Sandra Brajkovic )

Sommer in Hamburg: 5 Orte mit Urlaubsflair

Auch Zuhause in Hamburg könnt ihr echtes Urlaubsflair genießen. Wo das am besten geht? Wir haben für euch 5 Orte zusammengestellt, an denen ihr euch fühlt wie in den Ferien.

1. Am Wasser relaxen: Der Wasserpark Dove-Elbe

Die Dove-Elbe ist ein 18 Kilometer langer Nebenarm der Elbe, der sich durch Bergedorf schlängelt. Zwischen der Mündung der Gose-Elbe, in die hier seenartig verbreitete Dove-Elbe und dem Moorfleeter Deich, befindet sich ein paradiesisches Wassersport- und Erholungsgebiet: der Wasserpark Dove-Elbe. Wer planschen, paddeln und auf Pontons chillen möchte, ist an diesem Fleckchen Natur genau richtig. Vor vielen Jahren wurde hier ein Sportzentrum für Ruderer und Kanuten geschaffen – und das immer mit Rücksicht auf Mutter Natur. Die kann man auch an wettkampffreien Tagen besonders gut von der Aussichtsplattform genießen. Ein wirklich romantischer Blick auf das schöne Umland lässt definitiv Urlaubsfeeling aufkommen. Das Freizeitrevier ohne Gezeiten ist zwar etwas weiter außerhalb, doch der Weg lohnt sich. Vom Hauptbahnhof braucht man auch nur eine knappe halbe Stunde mit den Öffis.

Infos: Wasserpark Dove-Elbe, Allermöher Deich 36, 21037 Hamburg

2. Den Ausblick genießen: Der Altonaer Balkon

Ihr müsst nicht in ferne Länder reisen, um etwas von der Welt zu sehen. Ihr könnt euch auch einfach auf einen Balkon setzen. Für alle, die selbst keinen mit Elbblick haben, geht auch der öffentliche Altonaer Balkon. Hier fühlt es sich so an, als wäre die ganze Stadt eine Wohnung und ihr gemeinsam auf der Veranda. Vom Balkon, einer Balustrade am Rande des kleinen Parks, habt ihr die Aussicht auf große Containerschiffe, die viele, viele Seemeilen hinter sich haben. Im Hintergrund seht ihr die zahlreichen Kräne und die atemberaubende Köhlbrandbrücke. Auf der großen Rasenfläche mit einigen Sitzbänken könnt ihr ganz idyllisch dem Trubel am Hafen zuschauen und gemeinsam rätseln, welche kostbaren Schätze und exotischen Lebensmittel wohl in den riesigen Containern stecken.

Infos: Altonaer Balkon, Palmaille, 22767 Hamburg

3. Schlemmen am Hafen: Das Portugiesenviertel

In der Neustadt, direkt hinter dem Hafen bei den Landungsbrücken, könnt ihr Urlaub schmecken. Denn hier liegt das Portugiesenviertel. Südländisch, multikulturell und bunt geht’s hier zu. Vor vielen Jahren legten hier seefahrende Portugiesen Anker und stolperten in leerstehende Lokale, die sie in fantastische Gastronomie verwandelten. So oder so ähnlich muss es sich zugetragen haben. In den vielen Restaurants kommt vor allem viel frischer Fisch auf den Tisch. Schlendert durch die Straßen und riecht leckere Tapas, Paellas und Pizza. Denn neben den Portugiesen findet ihr hier auch Spanier, Italiener, Türken, Iraner, Pakistani und natürlich auch alteingesessene Hanseaten. Das gesamte Viertel ist ein echtes kulinarisches Highlight, und könnt eigentlich nichts falsch machen – egal, in welches Restaurant ihr stolpert.

Infos: Portugiesenviertel, Zwischen Landungsbrücken und Michel, Hamburg-Neustadt

4. Ran an die Paddel: Bötchen fahren auf der Alster

Kanu, Tretboot oder Stand Up Paddling – die Möglichkeiten für Spaß auf dem Wasser sind in Hamburg groß. Ein Gefühl von Freiheit, Sommer und Urlaub plätschert neben uns her, wenn das Paddel in die Tiefen des Wassers dringt. Wer einen Segelschein hat, kann sogar ein Segelboot chartern und sich vom Wind gemütlich über die Alster tragen lassen. Wer es etwas entspannter angehen lassen möchte, sollte mit einem Tretboot eine schöne Tour über die Alster oder die vielen Hamburger Kanäle machen. Wer hat schließlich nicht schon mal davon geträumt, in einem großen Schwan über das glitzernd funkelnde Wasser der Alster zu gleiten und dem "Fußvolk" auf den vollen Wegen rund um das kühle Nass zuzuwinken. Träume werden im Hamburger Sommer wahr.

Infos: Zur Gondel, Kaemmererufer 25, 22303 Hamburg; Mo–Sa 10 bis 23 Uhr, So 9 bis 23 Uhr

5. Entspanntes flanieren am Strand: Das Treppenviertel Blankenese

Wer Lust auf einen ausgiebigen Spaziergang hat, der kann einfach am Strand entlang der Elbe wandern. Vorbei an Sonnenanbetern, sportlichen Menschen, ganz viel Wald, dem Falkensteiner Leuchtturm und Rad-Ausflüglern, bis sich die Restaurantdichte an der Elbkante wieder plötzlich erhöht. Glückwunsch, ihr habt das berühmte Blankeneser Treppenviertel erreicht. Hier führen euch mehr als 5000 Treppenstufen und winzige Sträßchen durch ein ehemaliges Fischerdörfchen und auf eine der wenigen "Höhen", die Hamburg zu bieten hat. Die Lage am Elbhang wird in Reiseführern oft als "mediterran" beschrieben und ist ein wahres Postkartenschätzchen. Bei gutem Wetter könnt ihr von ganz oben sogar bis ins Alte Land schauen. Schicke und süße Häuschen, verwinkelte Ecken und Elbblick – oben auf dem Süllberg seid ihr im Urlaubsglück. Wer müde Füße hat, nimmt einfach die S-Bahn zurück in die Stadt.

Infos: Treppenviertel Blankenese, Am Hang 9, 22587 Hamburg

Ihr wollt lieber die Badeseen in Hamburg erkunden?

Wir haben für euch die besten Badeseen in und um Hamburg ausfindig gemacht. Oder wo ihr die lauen Sommernächte in Hamburg verbringen könnt, haben wir ebenfalls für euch zusammengestellt. Wenn ihr am liebsten in Beach Clubs in Hamburg abhängt, haben wir ein paar gute Tipps auf Lager. Wie auch immer ihr euch entscheidet: Wir wünschen euch viel Spaß in der schönsten Stadt der Welt!

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.