(© Alexander Schliephake )

"Sommer in Altona" 2018: Kultur, Konzerte, Kiez

Das Festival mit Hippie-Charme findet jährlich am Nobistor statt. In einem romantischen Zirkuszelt spielen ausgesuchte Künstler kleine feine Konzerte.

Sommerzeit ist traditionell Festivalzeit, und in dieser Zeit sticht der "Sommer in Altona“ aus dem Meer von Festivals allein schon in optischer Hinsicht heraus. Ab Ende Juli verwandelt sich der Park am Nobistor für vier Wochen wieder in einen großen Zirkus, denn der Schauplatz des "Sommer in Altona“ ist keine gewöhnliche Bühne, sondern ein Zirkuszelt. Akrobatik und Zauberei werden dort zwar nicht im eigentlichen Sinne zur Schau gestellt – allerdings sorgen dafür nationale und internationale Pop-Künstler für akrobatische Gesangseinlagen und Sprachzauber in (hoffentlich) warmen Sommernächten. Im Herzen Hamburgs, nicht weit von Kiez, Hafen und Reeperbahn entfernt, stehen dann insgesamt 20 hochkarätige Kulturveranstaltungen auf dem Programm. Das Hauptaugenmerk liegt dabei wieder auf der Konzertreihe.

Ein Line-up, das sich nicht verstecken muss

Den Anfang des sehenswerten Line-ups machen am 28. Juli die Briten von "Deaf Havana", deren jüngste Platte "All These Countless Nights“ Platz fünf der britischen Charts erreichte und auch in Deutschland für Aufsehen sorgte, wie die fast ausverkaufte Deutschland-Tour im vergangenen Frühjahr und Herbst demonstrierte. Am 31. Juli kommt der Singer-Songwriter Moritz Krämer mit seiner Band. Und im August folgen weitere Schmankerl wie die Berliner Künstlerin Amanda, die in ihrer Musik Rap, Soul und Pop verbindet sowie die Singer-Songwriterin Madeline Juno, die letztes Jahr ihr erstes deutschsprachiges Album veröffentlichte und die Hamburger-Schule-Heroen "Die Sterne". Außerdem: "Yo La Tengo", "The Dead South" und "lilly among clouds & Tex" sowie Lesungen von "SICK – Shore, Stein Papier". So wie es sich für ein Festival gehört, ist in Form von Getränkeständen und Food-Trucks natürlich auch für kulinarische Verpflegung und Biergarten-Atmosphäre gesorgt. Dort lässt es sich wunderbar vor und nach dem Musikgenuss in Sonnenliegen abhängen.

Wann? Das Festival findet vom 27. Juli bis zum 31. August statt.
Wo? Park am Nobistor
Was noch? Mehr Infos findet ihr auf der offiziellen Website von "Sommer in Altona".

Autor: Ulrich Thiele

Ihr wollt noch mehr Hamburger Sommer?

Dann haben wir hier noch einiges für euch: Wie wäre es zum Beispiel mit den besten Badeseen in und um Hamburg? Wo ihr die lauen Sommernächte verbringen könnt, haben wir hier für euch zusammengefasst. Wenn ihr am liebsten in Beach Clubs abhängt, haben wir hier die schönsten für euch. Wie auch immer ihr euch entscheidet: Wir wünschen euch viel Spaß in der schönsten Stadt der Welt!

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.