(© Shutterstock / somemeans )

Single in Hamburg: Was tun im Herbst?

Die Tage werden kürzer, die Pullis dicker und das Leben beginnt sich so langsam wieder mehr zuhause abzuspielen. Hamburg im Herbst ist für Singles ein hartes Pflaster. Singlecoach und Paarberater Eric Hegmann erzählt im Interview, worauf es jetzt ankommt.

Für Paare ist der Herbst, und die damit beginnende dunkle Jahreszeit, meist der Startschuss für viele gemeinsame Nachmittage und Abende auf der Couch. Wer im Sommer noch jede freie Minute draußen mit Freunden verbrachte, zieht sich nun wieder stärker in die eigenen vier Wände zurück. Gerade für Singles ist das nicht unbedingt die schönste Zeit, denn ihnen fehlt oft eine Schulter zum Ankuscheln und ein Serienbuddy für verregnete Sonntage. Wir haben Singlecoach und Paarberater Eric Hegmann getroffen und ihn gefragt, wie man dem Herbst Blues als Single in Hamburg entgeht.

Lieber Herr Hegmann, ist es so, dass sich im Herbst und Winter mehr Singles bei Ihnen zum Coaching anmelden als in den Frühlings- und Sommermonaten? Kann man von einer gewissen Angst sprechen, die dunkle Jahreszeit alleine verbringen zu müssen?

Eric Hegmann: Ja. Sie kennen Rilke? "Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr. Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben, wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben und wird in den Alleen hin und her unruhig wandern, wenn die Blätter treiben." Herbst war und ist für manche Singles tatsächlich eine Drohung. Der Winter naht mit den Familienfeiertagen und den langen, dunklen Abenden und der Frühling scheint eine Ewigkeit entfernt. Je kürzer die Tage, desto mehr Singles suchen Unterstützung bei der Partnersuche.

Was raten Sie Singles, die sich gerade im Herbst nach einem Partner sehnen? Mit welcher Einstellung sollten Sie die Partnersuche angehen?

EH: Der Herbst steht für Veränderung. Von einigen Dingen muss man sich verabschieden und Platz machen für etwas Neues. Das ist bei der Partnersuche genauso. Immer wieder suchen Menschen, die beispielsweise durch ein Beziehungsaus sehr verletzt wurden einen neuen Partner, ohne vergangene Erfahrungen aufgearbeitet zu haben. Sie suchen dann aus einer Position der Schwäche heraus und ziehen so häufig vermeintlich starke Partner an, die sich nicht auf eine Beziehung auf Augenhöhe einlassen können, und dann ist die nächste Enttäuschung bereits sicher. So entsteht Frust.

Dabei braucht es zum Kennenlernen Freude und Optimismus, denn Pessimisten küsst niemand gerne. Der Herbst eignet sich gut, um zu reflektieren, was man sich wünscht in einer Partnerschaft und wie man vielleicht überhaupt erst Platz im Herzen und Leben schaffen kann für einen Menschen an seiner Seite.

Wie können Singles gerade jetzt potentielle Partner kennenlernen?

EH: Je dunkler die Jahreszeit, umso heller erstrahlt ein Lächeln und eröffnet vielleicht einen Flirt. Statistisch lernen sich die meisten Paare heute über den Freundeskreis, den Arbeitsplatz, das Internet und bei Freizeitaktivitäten kennen. Ich empfehle Singles, alle diese Möglichkeiten auszunutzen und zu probieren.

Wenn der erste Schritt getan ist und man einen netten Menschen kennengelernt hat, fehlt nur noch das perfekte erste Date. Was sind gute Locations in Hamburg für ein erstes Treffen in der kalten Jahreszeit?

EH: Auch wenn sich die meisten Singles im Café treffen: Ich empfehle eher einen Spaziergang, beispielsweise durch Planten und Blomen, eine wunderbare Anlage in jeder Jahreszeit. In Bewegung flirtet es sich oft leichter als im Sitzen, denn Stresshormone werden abgebaut und die Gesprächsthemen ergeben sich durch die vielen Eindrücke. Und wenn beide es wollen, können sie ja danach noch in ein Café gehen. Wunderschön sind jetzt auch die klassischen Hamburger "Wanderwege" an der Elbe und um die Alster und die Alsterläufe. Allerdings vielleicht nicht am Sonntag.

Vielen Dank für das Gespräch Herr Hegmann.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.