Pixabay / geralt )

Silvester in den Elbvororten: Party, Dinner oder gemütlich

Was machen wir bloß an Silvester? Langsam wird es Zeit, den letzten Abend des Jahres zu planen. Bei unseren Tipps ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Silvester-Gala im Schulauer Fährhaus

Im Schulauer Fährhaus könnt ihr beides: gut essen und ordentlich feiern. Im Festsaal steht ein großes Silvester-Buffet, von dem ihr euch Vor- und Nachspeisen sowie diverse Leckereien holen könnt. Das Hauptgericht wird frisch in der offenen Show-Küche zubereitet. Nach dem Essen übernimmt der DJ und ihr könnt bis drei Uhr morgens das Tanzbein schwingen. Der Spaß kostet 119 Euro inklusive aller Getränke. Wenn ihr einfach nur gut speisen wolllt, könnt ihr das beim Vier-Gänge-Menü im Restaurantbereich (68,50 Euro inklusive Aperitiv).

Info: Schulauer Fährhaus – Parnaßstraße 29, 22880 Wedel

Hüttenzauber und Ballsaal-Sause auf dem Süllberg

Auf dem Blankeneser Süllberg habt ihr die Qual der Wahl: Wollt ihr eher gediegen oder rauschend feiern? In jedem Fall könnt ihr den Abend mit einem Silvestermenü im Deck 7 Market Restaurant oder im 2-Sterne-Restaurant Seven Seas einläuten. Wenn ihr danach stilvoll feiern wollt, solltet ihr in den Ballsaal gehen. Hier werdet ihr von Spitzengastronom Karlheinz Hauser und seinem Team bewirtet; sie versprechen einen "stimmungsvollen Abend in ungezwungener Atmosphäre". Der Eintritt kostet 45 Euro (ohne Speisen und Getränke). Dafür gibt's kostenlos den sensationellen Blick über die Elbe. Falls euch der Sinn eher nach Party steht, ist der Hüttenzauber auf der Hauser Alm das Richtige. Hier geht's ab 23 Uhr mit DJ zünftig ab. Inklusive Begrüßungsgetränk und Mitternachtsüberraschung kostet der Eintritt hier 30 Euro.

Info: Hotel Süllberg – Süllbergsterrasse 12, 22587 Hamburg (Blankenese)

Essen und feiern im Riva in Blankenese

Alljährlich lädt das Bistro-Café-Bar Riva zur Silvestersause ein. Für den Genuss und die gute Basis wird erst einmal gespeist, und zwar ein Fünf-Gänge-Menü. Danach könnt ihr dann ausgelassen feiern: Ein DJ legt auf. Um Mitternacht gibt's ein großes Feuerwerk.

Info: Riva – Bahnhofsstraße 36, 22587 Hamburg (Blankenese)

Gemütlich unter Freunden: im Knips

Direkt an der S-Bahn-Station Klein Flottbek liegt das Knips – das ist schon mal gut, denn das Hin- und Wegkommen ist so kein Problem, auch wenn ihr das ein oder andere Sektchen trinkt. Großes Gedöns findet hier an Silvester nicht statt, das Motto lautet "just open", feiern mit den Gästen ist angesagt. Essen könnt ihr in dem gemütlichen Bar-Restaurant à la carte oder das Silvestermenü. Um Mitternacht gibt's dann ein Glas Prosecco und Berliner auf's Haus. Eine Reservierung kann nicht schaden, ist aber keine Pflicht.

Info: Knips – Jürgensallee 51, 22607 Hamburg (Nienstedten)

Silvester im Jacob: Nobel geht das Jahr zu Ende

Das Jacob ist eines der besten Hotels in Hamburg. Entsprechend nobel könnt ihr hier das Jahr ausklingen lassen. Mit einem deliziösen Sechs-Gang-Gala-Dinner von Zwei-Sterne-Koch Thomas Martin, edlem Champagner und in festlich geschmückten Räumen. Um Mitternacht könnt ihr von der lauschigen Lindenterrasse den Blick auf die Elbe genießen und euch nach dem Mitternachtssnack (nicht aus der Gulaschkanone, soviel steht fest) auf die Tanzfläche in der "Wohnhalle" schwingen. Kostenpunkt für das Fünf-Sterne-Vergnügen: 495 Euro.

Info: Hotel Louis C. Jacob – Elbchaussee 401-403, 22609 Hamburg (Nienstedten)

Top 5 Ideen für Silvester in Hamburg

Ihr würdet auch in die Stadt fahren? Hier kommen fünf schöne Ideen, was ihr in Hamburg an Silvester abseits des großen Trubels unternehmen könnt – von entspannt bis stilvoll.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.