(© picture alliance / abaca )

"Shorts Attack" im Filmraum: Ein Abend im Zeichen der Oscars

Das Oscar-Fieber hat auch den Eimsbütteler FilmRaum erreicht. In der Reihe "Shorts Attack" werden euch die nominierten Kurzfilme aus zwei verschiedenen Kategorien präsentiert. Dieses Mal: Animationsfilme. Ein Pflichttermin für alle Filmfans.

Der Academy Award, besser bekannt als Oscar, ist der wichtigste und wohl international bekannteste Filmpreis und wird jährlich von der amerikanischen Academy of Motion Picture Arts and Sciences verliehen. Die 2018er Auflage fand am 4. März statt. Vergeben wurden die Preise in verschiedensten Kategorien wie beste Haupt- oder Nebendarsteller, bestes Drehbuch, beste Kamera sowie beste visuelle Effekte und viele mehr.

Zwei Oscars wurden auch für Kurzfilme vergeben: Der eine für einen ganz normal gespielten Kurzfilm, der andere für einen animierten Kurzfilm. Die Reihe Shorts Attack im FilmRaum präsentiert euch jetzt die Oscar-nominierten Filme im Original mit deutschen Untertiteln. Am 21. und 29. März werden die Filme der Kategorie "Best Animated Short Film" gezeigt, also kurze animierte Filme. Dieses Jahr wurden fünf verschiedene animierte Kurzfilme für den Oscar nominiert, den begehrten Goldjungen heimsten Kobe Bryant und Glen Keane für "Dear Basketball" ein. Neben den fünf nominierten, zeigt der FilmRaum als Überraschung noch drei weitere vornominierte Filme.

Die Oscar-Finalisten in der Übersicht

Dear Basketball: Dieser Kurzfilm dreht sich um Basketball-Legende Kobe Bryant und seine Liebe für das Spiel. Bereits als kleiner Junge interessierte er sich für den Ballsport, teilweise war der Basketball alles was ihm geblieben war. Ein Film über Sport und Leidenschaft.

Garden Party: Frösche und Kröten ziehen in eine luxuriöse Villa ein und lernen schnell die Annehmlichkeiten eines solchen Lebensstils kennen: Kaviar und Macarons sind nur ein kleiner Teil davon. Während die Amphibien sich dort vergnügen, wird irgendwann auch der Aufenthaltsort des Villen-Besitzers entdeckt.

Lou: Sie hat eine ungewöhnliche Aufgabe. Lou ist für die Fundgrube einer Grundschule zuständig, in der verlorene Gegenstände aufbewahrt werden. Als immer wieder Gegenstände verschwinden, versucht sie dem potenziellen Dieb beizubringen, wie schön es sein kann, zu geben statt nur zu nehmen.

Negative Space: Dieser Kurzfilm basiert auf einem Gedicht von Ron Koertge und zeigt eine Vater-Sohn Geschichte. Besonders charmant ist dabei die Metapher des Kofferpackens, die für die Darstellung gewählt wird.

Revolting Rhymes: Zwei Märchenfiguren, Rotkäppchen und Schneewittchen, sind die Hauptcharaktere in diesem Animationsfilm. Die beiden mutigen Frauen stellen sich gegen den Mainstream, brechen mit Konventionen und finden am Ende ihren ganz persönlichen Weg zum Happy End.

Wann? 21. und 29. März, jeweils um 20.15 Uhr
Wo? FilmRaum, Müggenkampstr. 45
Preis: 7 Euro (ermäßigt 6 Euro), vorab online verfügbar

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.