(© kiekmo )

Schluss mit Verdrängung: Hamburg kauft weitere Grundstücke

Gegen Gentrifizierung in Hamburg: Um den Erhalt von Mietwohnungen zu sichern, hat die Stadt ihr Vorkaufsrecht eingesetzt und vier Grundstücke übernommen.

Es ist längst kein unbekanntes Problem mehr: Hamburg wächst. Doch wo mehr Menschen leben, braucht es auch mehr Wohnraum. Gerade zentrale Viertel wie St. Pauli, Sternschanze oder Altona sind bei den Hamburger Wohnungssuchenden beliebt – und nicht nur bei denen. Investoren kaufen Grundstücke im Stadtgebiet, bauen teure Immobilien und treiben so die Mieten nach oben. Ein Vorgang, mit dem beispielsweise gerade die Initiative "Viva la Bernie" zu kämpfen hat. Die Alteingesessenen Anwohner werden vertrieben, eigentlich bunte und kreative Viertel werden plötzlich schick herausgeputzt.

Stadt setzt erneut Vorkaufsrecht ein

Um eben dieser Verdrängung entgegen zu steuern, hat die Stadt jetzt nach dem Erwerb eines Grundstückes in der Hein-Hoyer-Straße im November 2018 abermals ihr Vorkaufsrecht eingesetzt. Das bedeutet: Der Landesbetrieb Immobilienmanagement und Gründvermörgen (LIG), der unter die Zuständigkeit der Finanzbehörde fällt, kann Grundstücke vor anderen Parteien kaufen, um so wichtigen Wohnraum zu erhalten. Dem zugrunde liegt die "soziale Erhaltungsverordnung" der Stadt. Wenn Miet- in Gewerberäume umgewandelt, Mietwohnungen abgerissen oder umgebaut werden und sich die Miete erhöhen könnte, muss die Stadt die Maßnahmen vorher genehmigen.

Vier Gründstücke in Ottensen und Sternschanze

Dieses Mal hat der LIG vier Grundstücke erworben, nachdem Verhandlungen mit potentiellen Käufern auf eine Verdrängung schließen ließen. Es handelt sich bei den Grundstücken um drei Altbauten im Gebiet Schulterblatt und Schanzenstraße, sowie eines im Altonaer Nernstweg. Insgesamt betrifft das 32 Wohn- und sechs Gewerbeeinheiten.

Hamburg baut: Diese Projekte kommen 2019 auf uns zu

Nicht nur in Sachen Wohnraum tut sich viel. Alles, was ihr wissen müsst, könnt ihr in unserem Artikel Hamburg baut: Über diese Projekte werden 2019 alle reden nachlesen.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.