(© Shutterstock / Sharomka )

Schulexpress statt Elterntaxi: Eidelstedter Grundschule ist ökologisch vorbildlich

Von Papa im Auto in die Schule kutschieren lassen – in den meisten Fällen ist das weder nötig noch ratsam. Dass es auch anders geht, zeigt jetzt eine Grundschule in Eidelstedt.

Zu Schulbeginn und Schulschluss könnten die meisten Grundschulen leicht mit einem Parkhaus verwechselt werden. Überall parken, halten und rangieren Autos – Elterntaxis. Doch die enthalten den Kindern nicht nur ein Stück Selbstständigkeit vor, sondern bürden den Eltern auch eine weitere Fahrt durch die staugeplagte Stadt auf. Das will die Grundschule Rungwisch in Eidelstedt zukünftig durch sogenannte Schulexpress-Haltestellen ändern. Diese befinden sich in Laufentfernung zur Schule und bis dorthin können die Eltern ihre Kleinen bei Bedarf begleiten. Den Rest schaffen sie dann allein – zusammen mit ihren Freunden.

11 Haltestellen statt 40 Elterntaxis

Insgesamt gibt es elf solcher Schulexpress-Haltestellen rund um die Schule. Wo diese liegen und wie es von dort aus weiter zur Schule geht, haben die Schulkinder gemeinsam in ihren Klassen ausgearbeitet. Ursprünglich hatte die Schulleitung die Wege noch zusätzlich mit "gelben Füßchen" auf dem Boden markieren wollen. Das würde den Kindern laut Polizei allerdings eher schaden als helfen. Denn so würde den Kleinen wieder etwas Selbstständigkeit genommen werden – ohne vorgezeichneten Weg lernen sie hingegen besser, wie sie sich im Straßenverkehr richtig verhalten.

Weniger Autos bedeuten auch mehr Sicherheit

Im Einzugsgebiet der Grundschule Rungwisch ist es jetzt also merklich ruhiger geworden. Und sicherer. Denn jedes Auto, das rund um die Schule parkt, nimmt den kleinen Verkehrsteilnehmern die Sicht und erschwert so den Schulweg. Jedes fahrende und rangierende Auto stellt außerdem eine potentielle Gefahrenquelle dar – und belastet nicht zuletzt die Umwelt.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.