(© Findeling-Hamburg )

Lädchen wechsle dich: 5 schöne Pop-Up-Stores in Hamburg

In Hamburgs schönsten Pop-Up-Stores findet ihr Kollektionen von kleinen Designern oder Online-Läden zum anfassen. Doch meistens nur für kurze Zeit - also nichts wie hin!

1. "B-Lage": Mode aus Hamburg und der ganzen Welt

Weil hohe Mietpreise junge Designer oft daran hindern, sich ihren Kunden in der Straße zu präsentieren, gründete Vanessa Kanneck die B-Lage. Auf 55qm im beliebten Schanzenviertel findet ihr sowohl das feste Sortiment der Hausmarke, aber auch immer wieder Kollektionen junger Kreativer. Derzeit findet man in der B-Lage Überraschungen für den Weihnachtsabend – vom Notizbuch über Bartöl bis zu verspielten Ohrringen. Aber auch Hamburger Naschkatzen kommen mit der Franzbrötchen-Kollektion auf ihre Kosten. Regelmäßig finden Pop Up Events statt, bei denen Designer ihre Arbeit verkaufen.

Info: Kampstraße 11, Mo 12 -19 Uhr, Mi-Fr 11-19 Uhr, Sa 11-18 Uhr, b-lage.hamburg

(© Findeling-Hamburg )

2. Weihnachtsgeschenke im "Besondersmarkt"

Im Besondersmarkt in Eimsbüttel findet Ihr Produkte aus den Bereichen Design, Handgemachtes, Craft Food und Drinks! Hier zeigen Designer, Produzenten und Händler ihre Waren. Diese stammen aus kleinen, feinen Manufakturen, Ateliers oder Werkstätten. Massenware gibt es nicht im Besondersmarkt. Noch bis zum 22. Dezember findet ihr beim X-Mas Pop-Up Geschenke, die nicht jeder unter den Weihnachtsbaum legt.

Info: Hellkamp 60, Di-Sa 11-18.30 Uhr bis zum 22. Dezember, 10. Februar 11-18.30 Uhr, www.besonders-hamburg.com

3. Immer Neues probieren bei "Cook Up"

Ein Restaurant wie eine Kunstgalerie? Was das bedeuten kann, seht ihr bei einem Abend im Cook Up. Das Pop-Up-Restaurant in Eimsbüttel überlässt in einem zwei- bis vierwöchigen Wechsel immer wieder neuen Köchen die Regie über den Herd. Darunter sind passionierte Foodblogger, talentierte Jungköche, Kochbuchautoren oder Künstler – hier ist alles möglich. Mit Koch und Speisekarte wechselt auch die Dekoration des Restaurants. So findet ihr euch regelmäßig an einem völlig anderen Ort wieder. Ähnlich wie in einer Galerie werden die Köche vom Cook Up-Team im Vorfeld kuratiert, so dass die angebotenen Konzepte auch zur Vision von Cook Up passen. Immer anders, immer lecker.

Info: Weidenallee 27, Di-So 18-23.30 Uhr, www.cookup.de

4. Schicke Möbel im Pop-Up von "Westwing"

Ihr seid Fans des Möbelhauses Westwing, aber keine Fans von Onlineshopping? Im Westwing Pop-Up-Store am Neuen Wall gibt es die Einrichtungsgegenstände des Versandhändlers nun zum Anfassen und Probesitzen! Nach München ist Hamburg die zweite Station, in der Westwing seine Produkte hautnah präsentiert – aber nur für eine bestimmte Zeit. Auf über 800 Quadratmetern könnt ihr Möbel, Wohn-Accessoires und viele andere kleine Verschönerungen für eure Wohnung entdecken. Wer sich nicht entscheiden kann, erhält Hilfe vom kreativen Team.

Info: Neuer Wall 72, bis zum 12.01., Mo-Sa 10-19 Uhr, www.westwing.de

(© Westwing )

5. "Kleiderkiste": Second Hand & More

Wer etwas ab vom Schuss shoppt, findet vielleicht Schätze, bevor es alle anderen tun. In Schenefeld hat gerade ein besonderes Projekt eröffnet: die Kleiderkiste. Sie verwertet Secondhand-Kleidung der Hamburger Stadtreinigungsgesellschaft aus Altkleidercontainern. Hier kann man eine Levis-Jeans schon für 20 Euro finden – da lohnt sich die Fahrt in Hamburgs Außenbezirke. Vorbild war der Second-Hand-Möbelladen "Stilbruch". Erst einmal gibt es die Kleiderkiste nur im Dezember, sollte das Konzept Anklang bei den Hamburgern finden, bestimmt auch bald dauerhaft. Also hin da!
Info: Stadtzentrum Schenefeld, Kiebitzweg 2, bis Ende Dezember von 10-20 Uhr

Autorin: Muriel Kalisch

Für alternative Stadtbummel

Bedruckte Textilien, kulinarische Geschenke und andere kreative Kleinigkeiten findet ihr auch in den raffiniertesten Manufakturen Eppendorfs. Außerdem noch genial regional: Die schönsten Produkte made in Hamburg könnt ihr hier entdecken.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.