(© Unsplash / Mike Enerio )

S-Bahnhof Ottensen: Drei Fakten zur neuen Haltestelle

Es geht endlich los: Im Juni starten die Bauarbeiten an der neuen S-Bahn-Station Ottensen. Wie viel der Bau kostet, wie lange er dauert, und wie die Haltestelle eigentlich aussehen soll, verraten wir euch hier.

Es hat lange gedauert, bald ist es endlich soweit: Nach jahrelangen Gesprächen um die S-Bahn-Station Ottensen soll der Bau in diesem Jahr starten. Ende des zweiten Quartals beginnen die Arbeiten an der Haltestelle. Sie soll das nur mit Busverbindungen angeschlossene Gebiet zwischen Ottensen und Bahrenfeld an die S1 und S11 Richtung Blankenese anbinden. Rechtzeitig zum Baustarten haben wir drei spannende Fakten rund um das Bauprojekt für euch gesammelt.

1. So soll die Bahnstation aussehen

Zwei Zugänge soll die neue Bahnstation haben: Von Osten im Bereich des Bahrenfelder Steindamms können Fahrgäste über eine Treppe oder einen Aufzug zum Bahnsteig gelangen. Im Westen führt eine Treppe aus Richtung Gaußstraße, von der anderen Seite aus der Richtung Thomasstraße zum Bahnsteig. Diese Fußgängerbrücke bietet auch eine neue Möglichkeit zur Überquerung der Bahngleise. Insgesamt hat der neue Bahnsteig eine Länge von 140 Metern, für den Bau wird das Gleis für die Bahn Richtung Blankenese um einige Meter in den Norden versetzt. Im typischen Hamburger Regenwetter könnte es allerdings etwas nass werden – nur ein Fünftel des Bahnsteigs ist überdacht.

2. So viel kostet die Haltestelle

Die Pläne um den S-Bahnhof Ottensen existieren schon eine ganze Weile. Bereits 2003 diskutierten Deutsche Bahn und Stadt Hamburg über die Station. Nach jahrelanger Planung stiegen die geplanten Kosten von 16 Millionen auf 22,7 Millionen Euro an. Laut Hamburger Abendblatt war zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht geklärt, wer die Finanzierung zu welchem Anteil stemmt. Inzwischen ist klar: Die Stadt Hamburg trägt die Kosten für den Bau. Später kann sie aber einen Zuschuss aus Bundesmitteln beantragen, um einen Teil der Kosten zurückzuholen.

3. So viele Hamburger werden die Bahnstation nutzen

Altona wächst – neben gigantischen Bauprojekten wie der Neuen Mitte Altona werden auch in Ottensen und Bahrenfeld Baulücken geschlossen und neue Quartiere entworfen, wie beispielsweise das Quartier Kolbenhöfe. Deshalb sollte die S-Bahn-Station Ottensen ursprünglich schon 2017 fertig gestellt werden. Die erste Bahn soll nach neuen Plänen erst 2020 einfahren, dafür werden nach Angaben der Deutschen Bahn rund 5000 Menschen täglich in Ottensen ein- und aussteigen.

Wenn ihr mehr über die Bauprojekte in eurem Viertel erfahren wollt: Hier wird in Altona bald gebaut.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.