(© kiekmo )

10 Retro-Momente, die ihr nur in Hamburg erlebt

Kleine Zeitreise gefällig? Von der Oldtimer-Tankstelle bis zum Vintage-Kino – wir verraten euch, wo Hamburger an Elbe und Alster nostalgische Momente erleben.

1. Eine Fahrt mit der alten U3

Wenn ihr zur richtigen Zeit an der richtigen Station steht, nimmt euch manchmal noch ein altes Modell der U-Bahn-Linie 3 mit. Elektronik und Digitalanzeigen? Pah! Türen, die man mit vereinten Kräften von Hand öffnen muss. Sitze, auf die man sich niemals in kurzen Hosen setzen sollte, da man sonst festklebt. Fahrtgeräusche, die so dröhnend laut sind, dass man die Kopfhörer gleich im Rucksack lassen kann. Herrlich retro!

2. Ein Spaziergang über den Geisterbahnhof Hellkamp

Wusstet ihr, dass es unweit der Gaststätte Behr in Eimsbüttel einen Geisterbahnhof gibt? Der U-Bahnhof Hellkamp gilt nämlich als Hamburgs vergessene U-Bahnstation. Die Station wurde 1914 eröffnet und 1964 wieder geschlossen. Übrig geblieben ist ein Metallkasten im Stellinger Weg mit den Worten "U-Bahn-Notausstieg" darauf. Unterirdisch gibt es noch überstrichene Wandkacheln und Verzierungen, die an die Station erinnern. Leider ist die Haltestelle – oder das, was davon noch da ist – nicht zu besichtigen. Ein nostalgisches Gefühl überkommt einen dennoch, wenn man mit dem Wissen um den Geisterbahnhof Hellkamp die Kreuzung am Stellinger Weg passiert.

3. Ein Kaffee in der Kuchenrevue

Um eine Zeitreise zu machen, braucht ihr weder den Fluxkompensator aus "Zurück in die Zukunft", noch den Zeitumkehrer aus "Harry Potter". Stattet einfach der Kuchenrevue im Grindelviertel einen Besuch ab! Inhaberin Silvia Gierloff serviert hier Köstlichkeiten aus Kindertagen – von kaltem Hund bis Kogi Kaffee. Besonders süß: Die Selbstbedienungs-Ecke mit Naschis (Babyfläschchen mit Liebesperlen! Kirsch-Lollis! Brause-Armbänder!) und Spielzeug wie die legendären Klick-Fernseher.

Infos: Kuchenrevue, Bornstraße 22, 20146 Hamburg; Fr 15 bis 18 Uhr, Sa 11 bis 17 Uhr

4. Ein Film im Abaton Kino

Das Abaton zählt zweifellos zu den schönsten Kinos in Hamburg. Während die gezeigten Filme aktuell sind, erinnert das Ambiente im Abaton an seine Anfänge in den 70ern: bunte Wände im Eingangsbereich, Schokoküsse an der Snackbar und blaue Plüschsessel in den Sälen. Wenn jetzt noch Hitchcock um die Ecke biegt, würde uns nichts mehr wundern.

Infos: Abaton, Allende-Platz 3, 20146 Hamburg

5. Eine Nacht im HENRI Hotel

"Grace Kelly, Paul Newman und Audrey Hepburn wären hier Stammgäste gewesen", heißt es auf der Website des Henri Hotels Hamburg. Kein Wunder! Zwischen Kitchenette, Clubsessel und Tastentelefon kommt in den Zimmern sofort Vintage-Feeling auf. Irgendwie auch schön retro: Montags bis donnerstags gibt's für Hotelgäste "The Legendary Abendbrot" mit Stullen, Eintopf und Frikadellen.

Infos: HENRI Hotel Hamburg, Bugenhagenstraße 21, 20095 Hamburg; DZ ab 118 Euro pro Nacht

6. Ein Bummel durch die Hanseatische Materialverwaltung

Plüschige Sofas, kitschige Lampenschirme oder kultige Plattenspieler – das Stöbern in der Hanseatischen Materialverwaltung lässt Nostalgie aufkommen. Das Geschäft ist ein riesiger Fundus an Requisiten, die bei Theatern, Messen und Co. ausgedient haben und nun ein neues Zuhause suchen. Selbst wenn ihr hier nicht fündig werdet – allein ein Bummel durch die große Halle beschert euch richtig schöne Retro-Momente.

Infos: Hanseatische Materialverwaltung, Stockmeyerstraße 41, 20457 Hamburg; Mo–Fr 12 bis 18 Uhr

7. Eine Rundfahrt mit der Oldie Tour Hamburg

Kennt ihr schon Uschi und Carlos? Nein? Dann wird es aber Zeit! So heißen die zwei restaurierten VW Busse, mit denen ihr im Rahmen der Oldie Tour durch Hamburg tuckern könnt. Im Bulli geht's mit maximal sieben Fahrgästen entlang der Alster, Reeperbahn und des Hafens – gemütliches Hippie-Feeling inklusive.

Infos: Oldie Tour Hamburg, Alter Teichweg 13, 22081 Hamburg; Bulli-Takt: Di–Fr 14 bis 16 Uhr, Sa+So 11 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr; zwei Stunden ab 45 Euro

8. Ein Abend im Imperial Theater

Sherlock Holmes, Agatha Christie und Edgar Wallace lassen grüßen: Das Imperial Theater liegt mitten auf dem Kiez und ist der ideale Treff für Krimi-Theater-Fans. Von der Auswahl der Stücke über die plüschigen Sessel bis hin zur gekachelten Bar – hier mutet alles ein bisschen Oldschool an. Vorhang auf für grandiose Retro-Momente!

Infos: Imperial Theater, Reeperbahn 5, 20359 Hamburg; Tickets ab 16 Euro

9. Ein Besuch bei der Oldtimer-Tankstelle Brandshof

Einmal volltanken, bitte! Wer Benzin braucht, ist an der Großtankstelle Brandshof leider falsch. Dafür bekommt ihr hier Rock'n'Roll-Flair ohne Ende. Die Tankstelle wurde 1954 eröffnet und zwischendurch restauriert, um den Original-Look zu erhalten. Jetzt können Oldtimer hier an der Prüfstelle durchgecheckt werden. Auch der dazugehörige Erfrischungsraum ist im Retro-Stil gehalten: Frühstück und Kaffee gibt's ab 6 Uhr morgens, ansonsten stehen Currywurst, Kartoffelsalat und Co. auf der Imbisskarte.

Infos: Großtankstelle Brandshof, Billhorner Röhrendamm 4, 20539 Hamburg; Erfrischungsraum: Mo–Fr 6 bis 18 Uhr, Sa+So 9 bis 18 Uhr

10. Ein Trip durch den Alten Elbtunnel

In rund 20 Metern Tiefe befindet sich eine wahre Hamburger Institution: der Alte Elbtunnel. 1911 wurde der unterirdische Durchgang zwischen Landungsbrücken und Steinwerder als praktische Verbindung für die Werftarbeiter gebaut. Heute könnt ihr als Fußgänger mit dem Fahrstuhl abwärts gurken, bevor ihr die über 400 Meter langen Röhren entlang spaziert. Alte Lampen sowie wunderschöne Kacheln und Reliefs an den Wänden verleihen den Tunnel einen ganz besonderen Flair. Ein Muss für eure Retro-Reise durch Hamburg.

10 Orte des Grauens in Hamburg

Nostalgie schön und gut, aber ihr braucht mehr Spannung und Nervenkitzel? Kein Problem! Hier findet ihr 10 wahre Orte des Grauens in Hamburg.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.