Hochstapler: Die Burger bei Nimmersatt sind wirklich große Dinger. Nimmersatt )

Restaurants in Barmbek: Ein Viertel voll kulinarischer Hotspots

kiekmo-Redakteurin Jenny wohnt seit fast drei Jahren in Barmbek. In ihrer Kolumne erklärt sie, warum Barmbek für sie zu den schönsten und leckersten Vierteln der Stadt gehört.

Als ich vor ein paar Jahren an den Osterbekkanal zog, war ich – obwohl es so hübsch dort ist – aus kulinarischer Sicht nicht ganz so begeistert von meiner neuen Nachbarschaft. Ich war ein bisschen traurig, dass es mit einer Wohnung in Ottensen (natürlich) nicht geklappt hatte, wo so viele meiner Lieblingsrestaurants und -cafés liegen. Glücklicherweise wird man älter und weiser und lässt sich von seiner Ahnungslosigkeit und hübschen Fassaden irgendwann nicht mehr so leicht blenden.

Gastronomisches Suchen & Finden

Denn rückwirkend Betrachtet hatte ich damals ja keine Ahnung, was sich für gastronomische Perlen in Barmbek verstecken. Ganz vorne mit dabei: natürlich das Spajz. Alles, was Köchin und Inhaberin Nóra Horváth hier zaubert, ist einfach nur lecker. Aber auch im LüttLiv, im Pantarin und im Anna e Luciano kann man mit anderen Genießern viele schöne Stunden verbringen.

Guter Stoff: Hier kauft ihr in Barmbek ein

Doch es ist nicht nur die Gastroszene, die einen in Barmbek glücklich macht. Auch einkaufen kann man hier ziemlich gut. Zum Beispiel auf dem Wochenmarkt, der auf dem Platz vor dem Museum der Arbeit dienstags und freitags Barmbeker mit richtig gutem Stoff versorgt. Oder in dem kleinen Kattendorfer Hofladen, in dem es Bio-Lebensmittel direkt vom Erzeuger gibt. Viel Liebe empfinde ich aber auch für den denn’s Bio-Laden nahe des U- und S-Bahn-Hofs Barmbek. (Übrigens wohl einer der hübschesten Bio-Supermärkte der Stadt.) Hier verprasse ich regelmäßig und ohne mit der Wimper zu zucken mein nicht Vorhandenes Vermögen für gute Lebensmittel.

Da geht noch mehr

Doch in Zukunft soll noch mehr kommen. Laut Nóra Horváth soll schon bald in der Nähe des Spajz ein neues tolles Restaurant eröffnen. Gleich um die Ecke hat vor Kurzem das Nimmersatt aufgemacht, das Barmbek seitdem mit soliden Burgern begeistert. Alles in allem: Gut, dass der Osterbekkanal und der Stadtpark in der Nähe sind, damit man sich nach all der Genießerei die Pfunde wieder ablaufen kann.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.