Unsplash / Sara Dubler )

Restaurant-Tipp für Barmbek: Auf ins "Morgenland"

Urlaub ist in diesem Sommer leider einfach nicht drin? Auf eine kulinarische Reise in den Orient könnt ihr euch auch machen, ohne Hamburg zu verlassen.

Handgemachte Köstlichkeiten aus der persischen, türkischen und arabischen Küche – zusammen auf einem Tisch. Im "Morgenland" im Herzen von Barmbek bekommt ihr genau das in einem modern-gemütlichen Ambiente. Pide oder Kumpir, Falafel oder Köfte? Die Klassiker aus der orientalischen Küche gehören hier zum Standardrepertoire und sind ausgesprochen lecker. Da vergisst man fast, dass es hier noch aufwendigere Speisen, wie die Hähnchenkeulen mit Berberitzenbeeren, Pistazien, Pinienkernen und Safranreis, gibt.

Teilen lernen: alles in die Mitte

Am schönsten ist ein Besuch im "Morgenland" aber eigentlich immer, wenn man mit mehreren Personen an einem Tisch sitzt. Denn dann kann man gemeinsam eine große Auswahl der vielen verschiedenen Mezze bestellen, die zum Begutachten am Tresen bereit stehen. Wenn dann die vielen bunt gefüllten Schälchen auf den Tisch wandern, ist das allein optisch ein Kracher.

Dazu das warme Kräuterbrot und ihr werdet euch auf Genusswolke 7 wiederfinden. Der obligatorische schwarze Tee am Ende des Menüs erweckt euch dann wieder aus euren Träumen aus 1001 Nacht.

Info: Mo-Fr 11:30 bis 21:30 Uhr, Sa und So 13 – 21:30 Uhr, Pestalozzistraße 19, 22305 Hamburg; www.morgenland-restaurant.de

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.