(© Shutterstock / Malte Heidorn)

Raus aus der Stadt: 5 schöne Restaurants und Cafés in den Marschlanden

Ab aufs Land: Ein Ausflug in die Vier- und Marschlande lohnt sich immer. Besonders schön ist es natürlich im Sommer. Dann könnt ihr zum Beispiel mit dem Rad am Deich entlangradeln und in eines der netten Cafés und Restaurants einkehren. Hier kommen 5 besonders nette Locations.

1. Friesenstube: Schlemmen und schlafen im Fasshotel

Mitten in den Marschlanden, im schönen Ochsenwerder, liegt die Friesenstube. In das liebevoll eingerichtete Restaurant lässt es sich zum Beispiel nach einem Spaziergang entlang des Elberadweges bestens einkehren. Bei schönem Wetter lockt der gemütliche Garten – zum Relaxen wählt ihr zwischen Strandkorb, Sonnenlounge und Pavillon. Das absolute Highlight der Friesenstube sind allerdings ihre Übernachtungsmöglichkeiten: Hier könnt ihr in riesigen Weinfässern schlummern! Und euch ebenso in umgebauten Weinfässern frisch machen! Wir finden: Origineller geht es kaum – ein Prosit auf Deutschlands erstes Fasshotel!

Infos: Wein- und Friesenstube, Ochsenwerder Kirchendeich 10, 21037 Hamburg; Mi–Fr ab 17 Uhr, Sa+So ab 12 Uhr

2. Marschländer Elblounge: Schick speisen

Stilvoll eingerichtet mit gepolsterten Stühlen und Bänken, kombiniert mit Holztischen und rustikalen Elementen: Die Marschländer Elblounge verbindet Modernes und Traditionelles. Hohe Glasfronten lassen viel Licht in den Speiseraum, in dem ihr nicht nur zur Kaffeezeit leckere hausgebackene Kuchen und Torten verzehren könnt. Auch andere regionale Köstlichkeiten der herzhaften Art warten auf euch. Ganz klar: Die Besitzer Katja und Arne Meyer haben nach der Friesenstube mit der Elblounge 2018 ihre zweite gastronomische Perle am Elbdeich geschaffen.

Infos: Marschländer Elblounge, Spadenländer Elbdeich 40, 21037 Hamburg; Mo ab 15 Uhr, Do–Sa ab 12 Uhr, So ab 10.30 Uhr

3. Fährhaus Tatenberg: Gutbürgerliche Küche und Gästezimmer

Schon in der vierten Generation wird das Fährhaus Tatenberg als Familienbetrieb geführt. Im rustikal eingerichteten Inneren können Besucher leckere Kleinigkeiten oder deftige gutbürgerliche Gerichte verzehren, zum Beispiel Kutterscholle, Roastbeef oder Schnitzel. Kleine Gäste können sich auf dem Spielplatz austoben, bei schlechtem Wetter steht für sie eine Spielecke bereit. Falls ihr möchtet, könnt ihr auch über Nacht bleiben: Dem Fährhaus ist eine kleine Pension angeschlossen.

Infos: Fährhaus Tatenberg, Tatenberger Deich 162, 21037 Hamburg; Mi–So ab 10 Uhr (Küche: 12 bis 21 Uhr, So bis 20 Uhr)

4. Café im Hofladen Stender: Ideal für die Kaffeepause

Ein toller Ort für eine Kaffeepause ist das Café im Hofladen der Gärtnerei Stender. Dort könnt ihr handgemachte Kuchen essen und dazu köstlichen Latte Macchiato schlürfen. Den Besitzern ist es wichtig, dass ihre Gäste wissen, woher die Zutaten für die Leckereien kommen. Sie setzen auf Bioqualität und Regionalität. So stammt die Milch für den Cappuccino beispielsweise vom Milchhof Reitbrook, die Eier von freilaufenden Hühnern aus Niedersachsen. Und wenn ihr euch gestärkt habt, könnt ihr eine Runde durch den Hofladen bummeln. Der hat ein tolles Sortiment aus Biolebensmitteln und Hanfprodukten im Angebot, Marmeladen aus eigener Herstellung und zudem allerlei Mitbringsel.

Infos: Gärtnerei und Hofladen Stender, Tatenberger Deich 154, 21037 Hamburg; März bis Oktober: Mi–So 10 bis 18 Uhr, November bis Februar: Fr–So 10 bis 17 Uhr

5. Landhaus Voigt: Traditionslokal am Deich

Im Traditionslokal Landhaus Voigt am Ochsenwerder Norderdeich könnt ihr direkt an der Elbe nach Herzenslust schlemmen. Wer Platt snackt, äh, schnackt, freut sich über die Speisekarte, die zum Beispiel eine "Zippelsupp as us de Markthallen in Paris" anpreist (Zwiebelsuppe Pariser Art), "Greuntüchs" (Salat) und allerlei "ut Grill un Pann" (vom Grill und aus der Pfanne) . "För uns lütte Lüüt" gibt es eine Kinderkarte und "för Lüüt, de kein fleesch mögt" ein vegetarisches Angebot. Für Landratten selbstverständlich alles auf Hochdeutsch übersetzt. Die Zutaten für die Gerichte kommen aus der Region und variieren je nach Saison.

Infos: Landhaus Voigt, Ochsenwerder Norderdeich 113, 21037 Hamburg; Mo+Di und Do+Fr ab 16 Uhr, Sa ab 12 Uhr, So ab 11 Uhr

Im Ausflugsfieber? Ab ins Alte Land!

Wer sich das wunderschöne Umland von Hamburg noch genauer ansehen will, dem sei ein Ausflug ins Alte Land ans Herz gelegt.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.