(© Aspria )

Ran an den Speck! Hier bleibt ihr fit in Winterhude

Die fetten Tage mit Gänsebraten und Lebkuchen liegen hinter uns, jetzt wollen wir volle Kanne sportlich ins neue Jahr starten. Hier kommen 5 Tipps, wo ihr es in Winterhude wieder schnell zur Bikinifigur schafft.

Aspria Uhlenhorst: Trainieren in edlem Ambiente

Hier ist alles ein bisschen eleganter: Schließlich residiert das Aspria Uhlenhorst auf dem Gelände des historischen Klipper Tennis und Hockey Clubs. 18.000 Quadratmeter für Fitness und Wellness stehen euch hier zur Verfügung. Dazu gehören ein stylisher und top ausgestatteter Trainingsraum, in dem für die kleine Atempause sogar Chesterfield-Sofas bereit stehen. Dazu gibt es mehr als 120 Wochenkurse in schönen Gruppenräumen. Unter freiem Himmel könnt ihr sogar Beachvolleyball, Tennis oder Fußball spielen. Außer einem Innen- und Außenpool lockt auch die riesige Spa-Anlage – herrlich zum Entspannen nach dem Sport oder wenn ihr euch einfach mal etwas Gutes gönnen wollt. Das könnt ihr auch anschließend im Restaurant, zu dem auch eine riesige Dachterrasse gehört. Jede Menge Platz für Partys. Und die werden hier auch gut und gerne gefeiert.

Info: Aspria Uhlenhorst, Hofweg 40, 22085 Hamburg, Mo-Fr 6.30 bis 23 Uhr, Sa-So 8 bis 22 Uhr

Rund um die Alster: Schicker laufen

Unabhängig von Zeiten und Verpflichtungen lauft ihr euch den Winterspeck am besten an der Alster ab. Hier ist die Laufrunde fast komplett ohne Steigungen, die meiste Zeit joggt ihr auf planierten Sandwegen. Insgesamt sind es fast 7,5 Kilometer, unterwegs findet ihr sogar einige Brunnen mit Trinkwasser. Tipp: der Fitnesspark an der Krugkoppel. Die Bewegungsinseln können frei genutzt werden, an schönen Tagen kann es hier allerdings sehr voll werden. Das gehört zur Alster aber auch dazu. Darum: Nicht in den ältesten Sportklamotten trainieren, schließlich geht es hier auch ums sehen und gesehen werden.

25Minutes: Impulsives Training

Ein umfassendes Workout in nur 25 Minuten? Möglich wird das durch Elektrische Muskelstimulation (EMS). Dabei werden die Muskeln nicht, wie sonst üblich, über elektrische Signale vom Gehirn in die Nerven gesteuert, sondern durch elektrische Impulse von außen. Durch die Kontraktion verschiedener und zum Teil schwer erreichbarer Muskelgruppen wird der ganze Körper trainiert. Bei 25Minutes ist der Name darum auch Programm: In 25 Minuten werden alle Muskelgruppen stimuliert – so schafft ihr es locker, Gewicht zu verlieren, Muskeln aufzubauen, den Körper zu straffen und den Rücken zu stärken. Und Cellulite? Ist Geschichte!

Info: 25Minutes, Barmbeker Straße 26, 22303 Hamburg; Mo, Mi +Fr 8 bis 14 Uhr und 16 bis 20 Uhr, Di+Do 10 bis 14 Uhr und 16 bis 20 Uhr, Sa 10 bis 15 Uhr

Personal Training: So klappt's mit Bella Figura

Ihr braucht jemanden, mit dem ihr gemeinsam euren Schweinehund bekämpfen könnt? Dann müsst ihr unbedingt den Personal Trainer Tobias Block kennenlernen. Mit seiner Hilfe wird es ganz sicher was mit Bella Figura. Der Sportmediziner schreibt euch nämlich nicht irgend einen Standard-Trainingsplan vor, sondern geht ganz individuell auf eure körperlichen Voraussetzungen und Grenzen ein. Mit 30 Minuten ist der Zeitaufwand überschaubar. Häufig kommt auch die Powerplate zum Einsatz, die gelenkschonend und schnell zu Ergebnissen führt, präventiv den Körper stärkt und auch für Reha-Maßnahmen geeignet ist. Es wird ganzheitlich trainiert, Muskelgruppen kombiniert, in kurzen Zeitfenstern effektiv gearbeitet. Na, wie wär's mit einem Probetraining?

Info: Fitcare, im Physioteam Gertigstraße, Gertigstraße 48, 22303 Hamburg; Termine nach Vereinbarung

ahoiYOGA: Shanti, Om und Namaste

Innehalten, durchatmen, bewegen – und schließlich mit mehr Leichtigkeit ins neue Jahr starten. Das könnt ihr in einem der schönsten Yoga-Studios des Viertels. In der Geibelstraße bietet ahoiYOGA gleich viele Arten dieser Jahrtausende alten Lehre an. So könnt ihr euch hier zum Beispiel in Yin- oder Yang, Vinyasa, Jivamutki oder Hatha probieren und die für euch perfekte Yogaart finden. Ein Ort zum Wohlfühlen und Energie tanken: In den hellen und modernen Räumen könnt ihr regelrecht spüren, wie die Energie wieder zu fließen beginnt. Auch Anfänger sind willkommen. Sie können hier von Grund auf Atem- und Entspannungstechniken sowie die einzelnen Asanas, wie die Yoga-Übungen genannt werden, lernen. Regelmäßig gibt es auch ein paar schöne Yoga-Events. Besonders toll: Ihr könnt hier ohne Mitgliedschaft und Anmeldung vorbei kommen. Matten sind immer ausreichend vorhanden. Namaste!

Info: ahoiYOGA, Geibelstraße 54, 22303 Hamburg

Erst der Sport, dann das Vergnügen

Ordentlich geschwitzt und jetzt tut jeder Muskel weh? Dann habt ihr euch eine Entspannung verdient. Egal ob Hot Stone, Shiatsu oder Ayuverda – in diesen Hamburger Day Spas könnt ihr euch bei einer ausgiebigen Massage ordentlich durchkneten lassen.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.