(© Hebebühne )

Ottensens kreative Keimzelle

In einer ehemaligen Autowerkstatt hat die Hamburger Rock-Band Brett einen einzigartigen Ort für Kunst und Kultur geschaffen: die Hebebühne.

Es riecht noch nach Baumarkt, nach frischer Farbe und nach Holz. "Eineinhalb Jahre lang haben wir hier renoviert. Vorher sah alles so aus", sagt Max Reckleben und zeigt auf eine recht heruntergekommene Wand neben der Treppe ins Obergeschoss. "Das haben wir extra so gelassen, als Mahnmal. So wie die Berliner Mauer." Dieses "Mahnmal" befindet sich in der Hebebühne, der kreativen Keimzelle von Recklebens Band Brett. In einer ehemaligen Autowerkstatt, in einem Ottensener Hinterhof gelegen, hat das Quartett einen Ort für Kunst und Kultur geschaffen, der in Hamburg seinesgleichen sucht.

Brett, das sind Max Reckleben, Stefan Schulten, Felix Stackfleth und Laurenz Gust. Vor rund sechs Jahren ziehen sie aus unterschiedlichen Kleinstädten nach Hamburg, gründen bald darauf ihre Band und stellen fest: "Es gibt hier ohne Ende Live-Clubs und alle wollen qualitativ hochwertiges Zeug sehen – aber es gibt kaum Orte, an denen junge Musiker ihre Identität finden, ein Netzwerk aufbauen oder Szenen entstehen können", so Reckleben. "Also haben wir uns vorgenommen, das zu ändern.“ Dafür mieten die vier Freunde die verlassene Autowerkstatt an, nehmen aufwendige Umbauten vor, verlegen Leitungen, schleifen Böden und ziehen Wände ein. "Als wir fertig waren, kamen die Leute ganz von alleine", so Reckleben weiter. "Inzwischen sind hier 25 Parteien am Rödeln."

Vielfältige Möglichkeiten

Als „Leuchtturmprojekt“ bezeichnet Reckleben die Hebebühne, und tatsächlich könnten die Möglichkeiten, die der Ort bietet, vielfältiger kaum sein. Im Erdgeschoss befindet sich ein Veranstaltungsraum, in dem private Feiern und ähnliches stattfinden. An diesem Abend stehen Brett selbst auf der Bühne, um für Freunde und Bekannte ein Konzert zu geben. Recklebens Bandkollegen sind gerade mit dem Soundcheck und dem Einstellen der Scheinwerfer beschäftigt.

Das Schöne ist, dass sich hier alle gegenseitig beflügeln.

Der Raum wirkt modern und trotzdem gemütlich. Zwischen Bar und Bühne steht eine alte Sofaecke, daneben ein ausgedientes Klavier. Eine Etage darüber ist Platz für allerlei Kreativität: Es gibt einen Co-Working-Space, wo Grafiker, Event-Veranstalter und freie Künstler arbeiten. Dazu kommen zahlreiche Proberäume für Bands, Werkstätten und Workshop-Räume. Brett-Schlagzeuger Stefan Schulten und Bassist Laurenz Gust geben hier Musikunterricht, Gitarrist Felix Stackfleth schraubt und lötet seine eigene Gitarren-Pedale zusammen und der Verein Lukulule bietet Trommelkurse für Kleinkinder an. "Das Schöne ist", so Reckleben, "dass sich hier alle gegenseitig beflügeln."

Zwischen Led Zeppelin und Jimi Hendrix

Auch die Karriere von Brett kommt langsam in Gang. Über Chimperator Productions – die Plattenfirma von Künstlern wie Cro und Die Orsons – hat die Band im April ihre zweite EP mit dem pragmatischen Titel „EP2“ veröffentlicht. Zur Hand ging ihnen dabei der Hamburger Produzent Franz Plasa, der für seine Arbeit mit Künstlern wie Rio Reiser oder Selig bekannt ist. Heraus kamen fünf Rock-Songs, die an Led Zeppelin und Jimi Hendrix, Queens Of The Stone Age und Fugazi erinnern – bloß mit deutschen Texten. „Deutsch ist eine krasse Sprache, eine harte Sprache“, so Reckleben. „Wir mussten erst lernen, damit umzugehen. Deswegen war der Sound unsere ersten EP auch noch deutlich härter. Inzwischen sind wir viel selbstsicherer geworden.“

Das merkt man, als die Band ein paar Stunden später auf der Bühne steht. In der Hebebühne herrscht reger Betrieb und die Songs der neuen EP von Brett kommen an. Am Ende bleibt das Gefühl das hier, in diesem unscheinbaren Hinterhof, gerade etwas wirklich Besonderes entsteht.

Mehr Infos: www.diehebebühne.com

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.