Weidenfest-Organisatoren Nina Schumann und Manfred Pakusius (i.d.M.) mit Gemeindemitgliedern. (© Max Gilbert/Eimsbütteler Nachri )

Neues Weidenfest bei der Christuskirche

Im September findet zum ersten Mal das Weidenfest statt. Das Nachbarschaftsfest wird von der evangelischen Gemeinde Eimsbüttel veranstaltet und soll alle zwei Jahre stattfinden.

Am 16. September findet in Eimsbüttel ein neues Nachbarschaftsfest statt. Das Weidenfest rund um die Christuskirche soll das Quartier zusammenbringen. Die beiden Straßen Weidenstieg und Weidenallee, die durch die Fruchtallee getrennt sind, und die gesamte Nachbarschaft sollen durch das Fest zusammengeführt werden.

Zusammenkommen im Quartier

Der Gemeinschaftsgedanke und ein persönliches Miteinander sollen das Weidenfest prägen. “Im Mittelpunkt des Festes soll das Zusammenkommen der Nachbarschaft stehen”, sagt Pastorin Nina Schumann.

Die evangelische Gemeinde Eimsbüttel organisiert das Nachbarschaftsfest. Dafür hat sie Manfred Pakusius an Bord geholt. Der langjährige Chef der Altonale und Organisator des Weihnachtsmarkts an der Osterstraße plant die Veranstaltung gemeinsam mit zahlreichen Gemeindemitgliedern. Das Weidenfest soll in Zukunft alle zwei Jahre stattfinden.

Weidenfest: “Kein zweites Osterstraßenfest”

Dabei ist eines klar: Das Weidenfest soll “kein zweites Osterstraßenfest” sein – da sind sich Pakasius und Schumann einig. Ein kommerzielles Straßenfest mit Bierwagen und Jahrmarktsatmosphäre wird es also nicht geben. Das Konzept für die Veranstaltung erarbeiten die Initiatoren gemeinsam mit Gemeindemitgliedern aus verschiedenen Altersgruppen, auch die Anwohner und Geschäfte wurden früh informiert und mit einbezogen.

Für den Vormittag des 16. Septembers, an dem das Weidenfest stattfinden soll, ist ein buntes Straßenprogramm auf den Gehwegen von Weidenstieg und Weidenallee geplant: Anwohner dürfen eigene Stände aufbauen, auch einen Flohmarkt soll es geben. Im Grunde ist es jedem frei, wie er seinen Stand gestaltet. Gesperrt werden die beiden Straßen übrigens nicht.

Bunter Flohmarkt am Vormittag, Abendprogramm an der Christuskirche beim Weidenfest

Nachmittags startet die evangelische Gemeinde dann mit einem umfangreichen Programm in der Christuskirche. Neben Food Trucks und anderen Marktständen, wird es ein vielseitiges Unterhaltungsangebot für jung und alt geben. Auch einige Musikgruppen werden auftreten, zudem ist eine Lichtinstallation geplant.

Am Abend des 16. September findet zeitgleich in ganz Hamburg die “Nacht der Kirchen” statt, bei der viele Gemeinden ihre Kirchentüren öffnen.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.