(© Guatemaya )

Neues Geschmackserlebnis gefällig? Ab zu "Guatemaya"!

Lasst euch nach Zentralamerika entführen: Unweit des Fischmarkts eröffnen sich neue Geschmackswelten. Denn hier findet ihr das Guatemaya, Hamburgs erstes guatemaltekisches Restaurant! Und die Aromen der vielfältigen Küche erobern unsere Gaumen im karibischen Sturm.

Wer jetzt erst mal einen Zungenbrecher erleidet und den alten Diercke aus dem Regal kramen muss, um nachzuschlagen, wo Guatemala denn überhaupt liegt, dem empfehlen wir aufs Dringlichste, diese Bildungslücke zu schließen! Kleiner Exkurs: Ihr findet das Land südlich von Mexiko und nördlich von Brasilien – nämlich in Mittelamerika. Schon mal gehört? Na bitte.

Klein, aber oho!

Den Pazifik zur einen, das Karibische Meer zur anderen Seite: Trotz nur knapp 110 Quadratkilometer Fläche hat Guatemala über 400 Kilometer Küste! Das "Land des ewigen Frühlings" bietet wunderschöne karibische Sandstrände am türkisblauen Meer und einiges an alter Kultur der Mayas. Genauso klein, aber fein hält es das Guatemaya mit seinen Speisen. Die traditionellen Gerichte sind eine Symbiose aus dem Erbe der Mayas und spanischen Einflüssen erhalten in dem Restaurant einen modernen Twist. Bis zum Tortillafladen wird alles von Küchenchef Francisco hausgemacht. Das regelmäßig wechselnde Menü sorgt dafür, dass ihr die Gesamtheit der vielfältigen Küche genießen könnt.

Aromenvielfalt und wechselnde Menüs im Guatemaya

Und was steht nun auf der Speisekarte? Verraten wir: Als Entrada vorweg wählt ihr Tostadas (knusprige gefüllte Maistortillas), Fritten aus der Yuca-Wurzel und natürlich die obligatorische Guacamole, die in der Avocadoschale und mit Nachos serviert wird. Zum Hauptgang werden Gringas (gefüllte Tortillas mit Fleisch, Käse und Avocado), Burritos, Ceviche nach guatemaltekischer Art (mit Garnelen, Minze und Tomaten), Rippchen mit Bohnen und Mais oder Dorade im Bananenblatt aufgefahren. Mit Hilacha und Pepián stehen außerdem traditionelle Eintöpfe auf der Karte. Und zum Nachtisch? Natürlich Churros! Entscheidungsschwierigkeiten? Dann lasst euch doch einfach das Menü servieren. Einem Gruß aus der Küche sowie Vorspeisen folgt hier zum Beispiel ein Doradenfilet mit Spinat und Kartoffeln oder panierte Aubergine in Tomatencreme. Zum Abschluss gibt's was Süßes. Damit seid ihr sicher gut beraten!

Weltbester Kaffee und leckere Limos

Schon mal auf die Herkunft eures Kaffees geachtet? Dann ist euch sicher aufgefallen, dass viele der Übersee-Bohnen aus Guatemala kommen – einige behaupten, der beste Kaffee der Welt käme aus diesem Fleckchen Erde. Denn die Böden sind durch die dortigen Vulkane besonders nährstoffreich, was dem Kaffee sein intensives Aroma und einen geringen Säuregehalt verleiht. Und den gibt's natürlich auch im Guatemaya! Nicht irgendwelchen, sondern Fairtrade-Kaffee der Hunahpu Coffee Roasters, den ihr auch abgepackt erstehen könnt. Ins Getränkesortiment gesellen sich hausgemachte Limos, Cocktails und Weine. Cheers!

Infos: Guatemaya, Holländische Reihe 26, 22765 Hamburg

Hier geht die Reise weiter: Lateinamerikanisch essen in Hamburg

Wart ihr schon mal lateinamerikanisch essen in Hamburg? Ob Peru, Mexiko, Venezuela oder Brasilien – von Ceviche bis Tacos kommen euch in diesen Restaurants allerlei Spezialitäten auf den Teller.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.