(© Hagenbeck )

Neues Elefantenbaby für Hagenbeck: 100 Kilo geballte Niedlichkeit

Für den Tierpark Hagenbeck ist 2018 ein besonderes Jahr: Der Hamburger Zoo feiert nicht nur seinen 111. Geburtstag sondern auch die Geburt eines neuen Giganten – und nein, wir wissen nicht, was es mit dem Namen auf sich hat.

Am Samstag gegen 7 Uhr morgens hat die Elefantenkuh Shila ein Junges zur Welt gebracht. Der kleine “Brausepaul”, wie die Tierpfleger ihren Zögling vorläufig nennen, ist etwa ein Meter groß und wiegt knapp 100 Kilogramm, ist wohlauf und kann hoffentlich bald auch im Außengehege von seinen Fans gefeiert werden.## Das zweite Elefantenkind in zweiter Generation

Der kleine Bulle ist das zweite Elefantenkind, das in zweiter Generation im Tierpark Hagenbeck geboren wurde. Den Anfang machte die Kuh Kandy, die am 14. Mai 2003 das Licht der Welt erblickte – als erste Herdengeburt bei Elefanten in Deutschland. Sie brachte 13 Jahre später, nämlich am 11. Januar 2016 den Bullen Kanja zur Welt. Auch wenn Bullen die Mutterherde mit Eintritt der Pubertät verlassen, ist Hagenbeck dem Ziel einer biologisch funktionalen Herde mit diesem Kalb wieder einen bedeutenden Schritt näher gekommen.

"Brausepaul" möchte vorerst nichts mit uns zu tun haben

Bisher ist der kleine "Brausepaul" nur in der Elefantenhalle zu sehen. Sollte der Kleine Ruhe brauchen, wird die Halle für Besucher geschlossen. Wenn die Entwicklung des Bullen weiter positiv verläuft, wird er in den nächsten Tagen gemeinsam mit der Herde erstmals auf die Außenanlage gehen.

kiekmo

kiekmo

gratis in Deinem Appstore:

kiekmo im AppStore laden kiekmo bei GooglePlay laden