Am Paciusweg entsteht bald ein neues Azubi-Wohnheim. (© Anja von Bihl )

Neues Azubi-Wohnheim für Eimsbüttel

Bald werden mehr Auszubildende in Hamburg einen bezahlbaren Wohnplatz bekommen können. Ab 2020 wird es wird ein neues Azubi-Wohnheim in Eimsbüttel geben.

Im Spätsommer 2018 soll der Bau einer neuen Jugendeinrichtung für Auszubildende im Paciusweg, nahe der Kieler Straße, beginnen. Etwa zwei Jahre sollen die Bauarbeiten dauern, bevor das Gebäude anschließend an den künftigen Betreiber übergeben wird.

Günstiger Wohnplatz für junge Auszubildende

Die Leiter des Projekts sind Kurt Reinken und Raphael Bednarczyk von der "Steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Hamburg". Das Unternehmen hat bereits viele große Projekte im Bereich Stadtentwicklung und -erneuerung in Hamburg realisiert. Die Verwaltung der Jugendeinrichtung wird nach Bauabschluss vom Verband der Kolpinghäuser übernommen, der bereits ein Haus für Jugendliche in St. Georg realisiert hat.

Das Wohnprojekt ist an alle Azubis gerichtet, unabhängig von Religion oder Nationalität. "Das Konzept ist eng mit der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration abgestimmt. Seine Zielgruppe sind minderjährige Wohnheimbewohner, die eine gesetzlich vorgeschriebene sozialpädagogische 24-Stunden Betreuung haben", erläutern die Leiter des Bauvorhabens. Bis zu 150 Auszubildende werden in der neuen Einrichtung leben können. Das Bauprojekt sieht Zimmer und Wohnappartements für jeweils eine Person vor, die zwischen 19 und 21 Quadratmeter groß sein werden.

Geringe Miete und Barrierefreiheit

Auch die Barrierefreiheit wird im neuen Wohnheim gesichert sein – so werden einige Zimmer etwa 25 Quadratmeter groß und auf die Bedürfnisse von Bewohnern mit Behinderungen ausgelegt sein. Für die Mieter des Wohnheims werden außerdem Gemeinschaftseinrichtungen wie Lounges, Gemeinschaftsküchen und Sportplätze zur Verfügung gestellt. Voraussichtlich wird die monatliche Miete zwischen 247 Euro und 273 Euro betragen. Darin sind die Kosten für Internet und Telefon bereits enthalten. Alle Räume sind außerdem möbliert und mit einem Badezimmer ausgestattet.

Das Ziel des Wohnprojekts ist es, den Jugendlichen preisgünstige Unterkünfte während Ihrer Ausbildung anzubieten, Ausbildungsabbrüche zu verhindern und den Ausbildungsverlauf zu fördern. Aus diesem Grund werden die Jugendlichen in diesem Haus auch von etwa zehn bis 16 Sozialpädagogen betreut.

Das Wohnheim im Paciusweg wird die erste Einrichtung speziell für Azubis in Eimsbüttel sein.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.