(© Jupiter Union / Jennifer Meyer )

Neueröffnung: Die Konditorei "genascht" hat jetzt ein Café

Von der kleinen Backstube im Hinterzimmer eines Kinderbuchladens zum eigenen Laden: Die Konditorei genascht eröffnet am 12. August ihr erstes eigenes Café in Barmbek-Süd. Eine tolle neue Adresse, die jede Naschkatze kennen sollte.

Schwarzwälder Kirsch-Cupcakes, Bananenbrot, Karamell-Brownies, Limetten-Cheesecake – die Konditorei genascht ließ in den vergangen Jahren so einige kuchenverliebte Herzen höher schlagen. Doch die Backstube im Hinterzimmer der Kinderbuchhandlung KibuLa war Konditorin Ilka von der Ahé längst zu klein geworden, der Verkauf ihrer süßen Kreationen aus dem Fenster heraus alle paar Wochen nicht genug. "Ich hatte keinen Platz für meine Arbeit, auch für Kurse war es nicht ideal und ich war dort nicht wirklich sichtbar", erklärt sie denn Schritt zum ersten eigenen Café. "Ich habe dann kurzerhand bei Ebay Kleinanzeigen eine Anzeige reingesetzt und noch am selben Tag hat sich die Fotografin gemeldet, die zu dem Zeitpunkt noch in den Räumen war und hat mir den Laden angeboten. Ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut! Ich wollte so gerne nach Barmbek-Süd und dann klappte das wirklich."

genascht: Ein Café mit Charakter

Das war im April 2019. Seitdem hat sie renoviert und umgebaut und den Laden mit Liebe und Persönlichkeit gefüllt. Beinahe täglich postet sie auf ihrem Instagram-Kanal Fotos von neuen Kunstwerken, die den Weg bereits in ihren Laden gefunden haben. In einem alten Brotregal stapeln sich Backbücher. Der Vintage-Tresen, den sie mit einer Freundin auf den Namen Michi getauft hat, stand vorher in einem Laden in Blankenese. Wo vorher Bastelbedarf ausgestellt wurde, werden ab sofort Torten, Törtchen, Kuchen, Kekse und Stullen ihren Platz finden.

Das gibt’s zum Frühstück

Um den Tresen zu füllen wird Ilka von der Ahé morgens stets in der offenen Backstube stehen. Das Frühstücksgeschäft übernehmen dann ihre Mitarbeiter. Auf der Karten stehen selbstgemachtes Müsli und Ei-Speisen. Vor allem aber Stullen, belegt mit allerhand tollen Sachen: Selbstgemachte Marmelade. Käse und Kresse. Libanesischer Frischkäse, eingelegte Rote Bete und geröstete Mandeln. Das Prinzip dabei ist einfach – was die Konditorin und frischgebackene Café-Besitzerin selbst liebt, kommt auf die Karte. Auch bei Getränken nimmt sie nicht irgendwas ins Regal, sondern Hersteller, die sie überzeugen – mit tollen Designs, hochwertigen Zutaten und gutem Geschmack. So hat sie zum Beispiel Moi's Haymaker, die Limo aus Altona, im Kühlschrank.

Öffnungszeiten in der Eröffnungswoche: 12. August bis 18. August 2019; Mo–Do 10 bis 16 Uhr, So 13 bis 16 Uhr

Infos: genascht, Mozartstraße 15, 22083 Hamburg; Mo–Do 9.30 bis 17 Uhr, So 13 bis 16.30 Uhr

Noch mehr Cafés in Hamburg

Aber nicht nur im genascht bekommt ihr feine Kuchen und süße Törtchen serviert: Kennt ihr schon die besten Cafés in Hamburg? Nicht? Dann unbedingt durchklicken. Und wenn euch jetzt der große Torten-Hunger gepackt hat, solltet ihr mal einen Blick hier rein werfen: Hier gibt's Hamburgs beste Torten.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.