Neuer Service: Hier findet ihr die beste Schule für euer Kind

Eimsbütteler Nachrichten / Eva Boller )

Auf der Suche nach der richtigen Schule? Mit dem neuen Schulinformationssystem können sich Eltern in Hamburg detailliert über alle staatlichen Schulen informieren.

"Wo soll mein Kind zur Schule gehen?" Diese Frage beschäftigt viele Eltern. Da es in Hamburg 374 staatliche Schulen gibt, war es bis vor kurzem sehr schwer, den Überblick zu bewahren. Ein neues digitales Schulinformationssystem soll das nun ändern. Hier können interessierte Eltern danke mehrerer Filterfunktionen ganz gezielt die richtige Schule finden.

Alle staatlichen Grundschulen, Stadtteilschulen, Gymnasien, Sonderschulen/ReBBZ und Berufliche Schulen werden mit einem kleinen Symbol auf einer Stadtkarte angezeigt. Wer das Symbol anklickt, findet aktuelle Informationen und Daten über die jeweilige Schule. Neben der aktuellen Adresse, Email-Adresse und Telefonnummer, sind auch die Schülerzahl, der Link zur Homepage der Schule, Details über das Schulprofil oder auch der letzte Schulinspektionsbericht der Schule angegeben. Das Schulinfosystem ist auch für die Nutzung per Smartphones optimiert und soll zukünftig schrittweise weiterentwickelt werden.

Vereinfachte Suche pünktlich zur neuen Schul-Anmelderunde

Bildungssenator Ties Rabe (SPD) hat das neue Schulinfosystem der Schulbehörde nun freigegeben. Eltern und Schüler können sich also ab sofort ganz gezielt Schulen in ihrer Region zeigen lassen. Damit steht der Service pünktlich zur Anmelderunde für die 1. und 5. Klassen des kommenden Schuljahres 2018/19 ein Service zur Verfügung, Das neue System wurde gemeinsam von Schulbehörde und dem Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung (LGV) Hamburg entwickelt.

Bildungssenator Ties Rabe erklärt hierzu: “Hamburg hat jetzt ein sehr zeitgemäßes und benutzerfreundliches Schulinfosystem, das automatisch aktualisiert und damit auf dem Stand bleibt. Diverse Filter ermöglichen eine präzise Suche nach Schulen mit dem gewünschten Angebot oder nach Schulen in örtlicher Nähe. Hier können sich Hamburgs Eltern und die interessierte Öffentlichkeit einen guten Überblick verschaffen über Kerndaten der staatlichen Schulen.”

Privatschulen sind nicht enthalten

Die Schulbehörde ergänzt und führt damit bereits vorhandene Informationsquellen über Hamburgs Schulen wie Schulstatistiken, Schulinspektionsberichte, die Schuldatenbanken “Hamburgs Grundschulen” und “Hamburgs weiterführende Schulen” sowie Daten der Schulhomepages zusammen und macht diese einfacher zugänglich.

Kritik kommt von der CDU Schulexpertin Birgit Stöver. Sie vermisst bei dem Portal Informationen zu den 73 Hamburger Privatschulen. Immerhin gehe jeder zehnte Schüler Hamburgs auf eine solche Schule, sagte sie.

kiekmo

kiekmo

gratis in Deinem Appstore:

kiekmo im AppStore laden kiekmo bei GooglePlay laden