(© Shutterstock / JTRILLOL )

Für neue Wohnungen: Fabrikhallen am Außenmühlenweg sollen weichen

Seit 140 Jahren stehen die Fabrikhallen am Außenmühlenweg in Harburg, nun sollen sie bald weichen. Spätestens 2021 wird abgerissen – um neuen Wohnraum zu schaffen.

Die alten Fabrikhallen der ehemaligen Schiffsmaschinenfabrik Christiansen & Meyer kennen Harburger dieser Tage vor allem als Heimat des Penny-Marktes. Aber auch die Spielhalle Live Arena und das Harburg-Huus, eine Hilfseinrichtung für Wohnungslose des Roten Kreuzes, finden sich hier. Insgesamt eine viel zu geringe und vor allem "der Lagegunst" nicht angemessene Nutzung für das knapp 10.000 Quadratmeter große Gelände, findet das Bezirksamt. Bis spätestens 2021 sollen die Fabrikhallen daher abgerissen werden. Nur das ehemalige Kontorgebäude am Ostrand des Geländes bleibt erhalten. Ein Investor will anstelle der alten Hallen Wohnraum entstehen lassen. Einen entsprechenden Bebauungsplan hat der Stadtplanungsausschuss der Bezirksversammlung gerade beschlossen.

220 neue Wohnungen sollen entstehen

Das Konzept sieht eine Neubebauung mit mehreren fünf- und sechsgeschossigen Gebäuden inklusive Sockelgeschossen vor. 220 neue Wohnungen sollen geschaffen werden, in den Sockelgeschossen darunter ziehen wieder Gewerbe ein. Damit es die neuen Bewohner auch schön haben, sollen begrünte Innenhöfe als Spiel- und Erholungsflächen dienen. Autos von Anwohnern und Besuchern verschwinden in Tiefgaragen.

Die Kita, die Arztpraxen und der Tischfußballverein, die aktuell im früheren Kontorgebäude untergebracht sind, sind von diesem Plan nicht betroffen. Ob das auch für das Harburg-Huus gilt, ist derzeit unklar. Während Baudezernent Jörg Heinrich Penner verspricht, die sozial und kulturell genutzten Flächen erhalten zu wollen, wurde Harburg-Huus-Geschäftsführer Thorben Goebel-Hansen von seinem Vermieter bereits vorgewarnt: In zwei bis drei Jahren müsse die Hilfseinrichtung wohl weichen.

Auch hier entsteht Neues

Wenn ihr wissen wollt, an welchen Stellen der Stadt neue Gebäude entstehen, solltet ihr mal unsere Bauen und Wohnen-Themenseite checken. Dort halten wir euch immer auf dem Laufenden. Alle Beiträge gibt es übrigens auch bequem über die kiekmo-App.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.