Pixabay/RitaE )

Neu in Ottensen: Die Brooklyn BBQ Bar

"No Sleep Till" haben Jan und Steffen ihre Restaurantbetriebe GmbH getauft, nach dem gleichnamigen Song der Beastie Boys. Damit zollen sie nicht nur ihrer Liebe für Hip Hop Tribut, sondern dem amerikanischen Lifestyle im Allgemeinen. Mit der Brooklyn BBQ Bar holen sie davon ein Stück nach Ottensen.

Sich keinen Schlaf zu gönnen – das scheint die Devise von Steffen Schröder und Jan Pflüger zu sein. Nachdem sie ihre Streit's Lounge in dem gleichnamigen Programmkino am Jungfernstieg 2013 schließen mussten, eröffnete das Duo kurzerhand einen neuen Betrieb.

No Sleep till Brooklyn

Am Alten Fischmarkt gelegen, betreiben sie seit nunmehr vier Jahren die Brooklyn Burger Bar. Die Burgerbraterei gehört längst zum etablierten Ensemble für das pattyverliebte Klientel. Ende 2017 folgte Restauranteröffnung Nummer zwei. Wieder Brooklyn, wieder Bar. Dieses Mal gibt's allerdings keine Burger, sondern – nicht minder amerikanisch – Barbecue. In Ottensen, unweit der Fabrik, haben die zwei Beastie-Boys-Fans die Brooklyn BBQ Bar in den Räumlichkeiten des ehemaligen Fat Lenny's eröffnet. Ab 18 Uhr wird hier frisch Gegrilltes oder stundenlang gegarte Spare Ribs direkt aus dem hauseigenen Smoker serviert.

Auf den Tisch kommen die Leckereien nicht in überdimensionierten Portionen, sondern in einer Art Tapas, die in der Bar BBQ-Bites heißen. So lassen sich die Spare Ribs, Chicken Wings und das Pulled Pork zum einen vernünftig essen und zum anderen auch teilen – denn klein sind die Portionen nicht. Seit Anfang Februar empfängt die BBQ Bar ortsansässige Arbeitnehmer auch zum Mittagslunch. Wer sich traut, kann zwischen 12 und 15 Uhr zu fairen Preisen ordentlich schlemmen und anschließend versuchen, noch ein paar Stunden zu arbeiten. Schon ein Blick auf die Mittagskarte reicht für erhöhte Wasserproduktion im Mundraum.

Die verarbeiteten Zutaten bezieht die Küche übrigens am liebsten direkt aus der Region – Fertigprodukte erreichen hier bestenfalls ihr Ablaufdatum, aber niemals den Tisch des Gastes.

My job's ain't a job, it's a damn good time

Die Verwandtschaft zur Brooklyn Burger Bar endet aber nicht beim Namen. Die Getränkekarte hält neben hausgemachten Limonaden leckere Cocktails, wie den Popcorn Sour, bereit, der tatsächlich mit einer kleinen Portion Popcorn gereicht wird. Dass Steffen und Jan ihre Jobs lieben, schmeckt man aber nicht nur. Auch das detailverliebte Interieur zeugt davon. Die rustikale Holzverkleidung ist verziert mit Street Art, ein alter Ghettoblaster mit Kassettendeck und ein an der Decke hängendes Paar Nike-Sneaker unterstreichen den urbanen Flair, der in dem leuchtenden Schriftzug "Can I kick it?" hinter der Theke seine Vollendung findet.

Die Brooklyn BBQ Bar freut sich übrigens auch über euch, wenn ihr nicht zum Essen vorbeikommt, sondern nur auf ein paar Drinks am Tresen, um den Tag ausklingen zu lassen oder den Abend einzuläuten. Denn das "Bar" steht hier nicht aus Jux im Namen.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an Deinem Hamburg.

Jetzt anmelden
kiekmo

kiekmo

gratis in Deinem Appstore:

kiekmo im AppStore laden kiekmo bei GooglePlay laden