Die Amazon Echo-Geräte lesen jetzt auch die News von kiekmo vor. CURVED )

Jetzt neu: Amazons Alexa liest kiekmo vor

Die neuesten News und Stories aus eurem Viertel nicht nur lesen, sondern sie sich sogar anhören - das ist jetzt möglich: Seit kurzem gibt es kiekmo auf den Geräten von Amazon Echo. Kostet nix und macht jede Menge Spaß.

Alexa, der digitale Assistent von Amazon, schnackt jetzt auch über Themen aus Ottensen und Eimsbüttel. Die Inhalte, die ihr bislang in unserer App, im Web oder RSS-Feed gelesen habt, werden euch fortan jeden Tag zusätzlich vorgelesen. Zwar nicht in feinstem Hamburger Platt, aber nichtsdestoweniger informativ, unterhaltsam und immer nah dran an eurem Stadtteil.

So ihr denn Amazon Echo-besitzt, könnt ihr unseren kiekmo-Skill ganz einfach in der Alexa App aktivieren. Unkompliziert und kostenlos könnt ihr euch so die neuesten Nachrichten aus Ottensen und Eimsbüttel auf die Ohren holen – für den vollen audiovisuellen kiekmo-Genuss. Gebt uns gerne Feedback in den Kommentaren unserer App, wir freuen uns über jede Anregung eurerseits.

Wer oder was ist Alexa überhaupt? Alexa ist der "Alexa Voice Service" des von Amazon entwickelten Audio-Geräts Audio Echo. Ohne Erweiterungen, die sogenannten Skills, kann das Gerät über einen Sprachbefehl einfache Aktionen ausführen, beispielsweise das Abspielen von Musik, das Setzen eines Weckers oder die Erklärung eines Begriffs. Mit den optionalen Skills, so wie unserem kostenlosen kiekmo-Service, lässt sich das Audio-System zusätzlich mit jeder Menge weiterer Funktionen ausstatten.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an Deinem Hamburg.

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo

kiekmo

gratis in Deinem Appstore:

kiekmo im AppStore laden kiekmo bei GooglePlay laden