(© Kris Atomic / Unsplash )

5 Nähkurse in Hamburg: Hier werdet ihr zum tapferen Schneiderlein

Der Knopf vom Mantel ist abgefallen, die Lieblingsjeans hat ein Loch am Knie – manchmal müssen einfach Nadel und Faden her. Aber das bisschen Flicken, das uns Oma beigebracht hat, reicht nicht immer aus. Wer an einem Nähkurs teilnimmt, kann in Zukunft nicht nur Kleidungsstücke retten, die sonst im Müll landen würden. Im ein oder anderen schlummert vielleicht das Talent zum Modeschöpfer.

1. Nähkurse bei "Zick & Zack" in Uhlenhorst

Mit maximal fünf Teilnehmern pro Kurs bekommt ihr bei Zick & Zack individuelle Schulungen. Je nach Fähigkeitslevel könnt ihr entweder ganz vorne mit den Grundlagen beginnen, oder euch für einen der Fortgeschrittenenkurse anmelden. Und das dauert gar nicht lange: Beim Kurs "Absolut Beginners" haltet ihr schon nach vier Stunden euer erstes selbstgenähtes Produkt in den Händen. Und bei "Lieblingsstück" könnt ihr euch aussuchen, ob ihr einen neuen Regenmantel oder einen Strampler für’s Baby näht. Wer in den Kursen eine neue Leidenschaft entdeckt, kann auch während den regulären Öffnungszeiten in der offenen Werkstatt nähen.

Info: Papenhuder Straße 41, 22087 Hamburg, Telefon: 25 33 69 60, E-Mail: info@zickundzack.com; www.zickundzack.com

2. "Die Nähschule St. Pauli" für angehende Designer

Der Lebenslauf von Rosi Bätz ist beeindruckend: Darin tauchen das Londoner Atelier von Vivian Westwood auf, sowie die Schaubühen Berlin oder Joop! Fashion. Die Modedesignerin gibt ihr gesammeltes Wissen seit 2010 in Nähkursen an Interessierte weiter. Hier lehrt sie sowohl die Grundlagen, als auch Detailwissen zu Modedesign-Techniken. Ihr könnt euch aussuchen, was ihr nähen wollt und bekommt bei der Umsetzung an drei Terminen die richtige Unterstützung. Ein spezieller Kurs zeigt euch außerdem, wie ihr Schnittmuster erstellt und nach diesen näht. Auch Kinder dürfen hier an die Werkbank: Kurse für die Kleinen ab 8 Jahren oder der Eltern-Kind-Club bringt schon früh Spaß am Nähen.

Info: Rindermarkthalle Eingang D, Neuer Kamp 31, 20359 Hamburg, Telefon: 37 02 53 59, E-Mail: hallo@naehschule-st-pauli.de; www.naehschule-st-pauli.de

3. Nachhaltig nähen bei "&Erna" in Ottensen

Der kleine Stoffladen in Ottensen arbeitet mit einen wachsenden Anteil an Fairtrade- und Biostoffen, aus denen ihr euch auch Kleidung nach individuellen Wünschen anfertigen lassen könnt. Wer lieber selber an die Nähmaschine möchte, kann sich aber auch für Nähkurse anmelden: Je nach Schwerpunkt lernen Interessierte die Basics, das Nähen mit Jerseystoff oder wie man Taschen und Röcke herstellt. Wer lieber eine Bluse möchte, kann im freien Nähkurs mit Beratung einem eigenen Projekt nachgehen. Für Kinder ab 10 gibt es ebenfalls einen Grundlagenkurs. Und wenn es bei einem Projekt abseits der Kurse mal brennt, könnt ihr für Notfallhilfe bei der Nähsprechstunde im Laden vorbeischauen.

Info: Große Brunnenstraße 76, 22763 Hamburg, Telefon: 21 99 14 56, E-Mail: info@underna.de; www.underna.de

4. Nähen wie ein Profi bei "Schnittdesign" in Stellingen

Hier wird’s ernst: Modedesignerin Yolander James unterrichtet Anfänger in den Grundlagen des Nähens, bietet aber auch einige anspruchsvollere Fortgeschrittenenkurse. Denn neben dem richtigen Umgang mit Schnittmustern lehrt sie Fortgeschrittene, wie sie ihre eigenen Haute Couture Designs verwirklichen. Dabei experimentieren die Teilnehmer auch mit außergewöhnlicheren Schnitten und Stoffen. Wer das möchte, sollte aber Zeit mitbringen – denn die Kurse haben mehrere wöchentlich stattfindende Einheiten mit jeweils vier Stunden.

Info: Jaguarstieg 12, 22527 Hamburg, Telefon: 85 37 02 18, E-Mail: info@schnittdesign-hamburg.de; www.schnittdesign-hamburg.de

5. Näh-Party bei "HAIN" auf St. Pauli

Lange Zeit hat sie die Kostüme für das Musical "König der Löwen" genäht, jetzt will sie ihr gesammeltes Näh-Wissen weitergeben. Rosel Eissing zeigt in Anfängerkursen sowohl Kindern und Erwachsenen den Umgang mit der Nähmaschine und setzt einfache Projekte um. Beim Freien Nähen bringt jeder seine eigenen Ideen mit, und in der offenen Werkstatt könnt ihr die Werkbänke nutzen, solange ihr möchtet. Weil Nähen in Gesellschaft am meisten Spaß macht, könnt ihr außerdem euren Junggesellinnenabschied mit Nadel, Fade, Sekt und Häppchen feiern.

Info: Wohlwillstrasse 28, 20359 Hamburg, Telefon: 49 20 32 97, E-Mail: info@hain.hamburg; www.hain.hamburg

Mehr "Do It Yourself" in Hamburg

Ihr repariert, werkelt und bastelt lieber selber, als alles neu zu kaufen? In diesen fünf Repair Cafés und Selbsthilfewerkstätten könnt ihr unter anderen euer Fahrrad aufpolieren. Und auch im Hamburger Osten warten von Töpferstudio bis Holzwerkstatt tolle DIY-Stätten auf euch.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.