(© Shutterstock / Anna Danilenko )

Nach Flughafen und Kiez: Hier entstehen neue Anwohnerparkzonen

Ein Segen für alle Anwohner: Ihre Suche nach einem Parkplatz wird dank Anwohnerparkzonen einfacher. Nachdem diese speziellen Zonen schon auf dem Kiez und am Hamburger Airport eingerichtet wurden, folgen sie jetzt in Hamburgs Osten: in Billstedt.

Oh Hamburg, deine Parkplätze! Seit Jahren gelten sie als Mangelware, besonders für Anwohner. Die finden die raren Stellplätze vor ihrer Haustür oder in der Nebenstraße häufig besetzt vor – besonders, wenn sie an stark frequentierten Orten wie auf dem Kiez wohnen. Die Stadt hat darauf aber bereits reagiert: Am Hamburger Flughafen, in St. Pauli und in Altona-Altstadt wurden im August Anwohnerparkzonen eingerichtet. Kostenlos am Straßenrand parken – das ist jetzt nur noch für Bewohner des Stadtviertels drin. Alle anderen müssen zahlen.

Drei Anwohnerparkzonen für Billstedt

Auch in Hamburgs Osten war es bisher nahezu aussichtslos, einen kostenlosen Stellplatz für das eigene Auto zu finden. 2017 untersuchte das Bezirksamt Mitte die Situation in Billstedt und kam zu einem wenig erfreulichen Ergebnis: Die Parkplätze sind zu mehr als 90 Prozent ausgelastet. Wer sich hier auf die Suche nach einem kostenlosen Stellplatz in Hausnähe begibt, hat also quasi keine Chance. Genau deswegen richtet die Stadt zum 14. Oktober drei Anwohnerparkzonen ein: den Gothaer Weg, Billstedt Zentrum und Kirchlinden. Hier sollen Anwohner weiterhin (beinahe) kostenlos parken dürfen, Pendler und Besucher hingegen dürfen maximal drei Stunden parken – und müssen pro Stunde einen Euro zahlen.

Parkscheibe oder Parkausweis werden Pflicht

Um die Parkdauer zu bekunden, müssen Auswärtige künftig eine Parkscheibe gut sichtbar auf ihrem Armaturenbrett platzieren. Anwohner dagegen können sich einen Jahresparkausweis für 25 bis 30 Euro ausstellen lassen, der ebenfalls sichtbar im Auto ausliegen muss. So erhoffen sich Stadt und Bewohner eine Entlastung der Parksituation in Billstedt.

Parken in Hamburg

Einen Stellplatz fürs Gefährt zu finden ist, sagen wir mal so, eine Herausforderung. Damit es leichter wird, kommen hier ein paar Tipps: Parken in Hamburg – hier könnt ihr euer Auto abstellen.
Wer mehr über Billstedt erfahren möchte, schaut einfach auf der Stadtteilseite vorbei.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.