(© Eimsbütteler Nachrichten/Nele Deutschmann )

Hier spielt die Musik: Musikschule “Hausmusik” feiert Neueröffnung

An der Osterstraße 179 gibt es bald Musik auf die Ohren. Am 17. November feiert das Team um Lukas Tügel mit einem bunten Programm die Neueröffnung der Musikschule “Hausmusik”.

Anders als viele andere Absolventen wusste Lukas Tügel schnell, was er nach seinem Studium machen wollte. Direkt nach dem Abschluss entdeckte der studierte Musiker (Geige, Klavier, Gesang) eine Immobilie in der Högenstraße, in der er mit der "Hausmusik" seine eigene Musikschule eröffnete. Das war 2009. Das Gebäude war aber nicht für eine langfristige Bleibe geschaffen. Seit 2016 musste die kleine Musikschule um ihre Zukunft bangen.

Lukas wurde klar, dass er den Standort über kurz oder lang wird aufgeben müssen, da die Bausubstanz des Hauses marode war. Er irrte sich nicht, mittlerweile wurde das Gebäude zum Abriss freigegeben und auf dem Gelände sollen neue Wohnungen entstehen. “Hier in der Gegend etwas zu finden, wo man ein bisschen Krach machen darf und was keine direkten Wände zu anderen Häusern hat, ist schwierig. Ich hatte schon fast aufgegeben”, erzählt er.

Neues Zuhause für die Hausmusik

Mehr als eineinhalb Jahre hat er gesucht. Schließlich ist Lukas fündig geworden. Ein echter Glücksgriff: Das neue Gebäude in der Osterstraße 179 sei noch einmal schöner als das alte, findet der Musiker. Und mehr Platz bietet es auch. Statt der ehemals drei Räume hat das stetig wachsende Team nun sechs Räume zur Verfügung. Ab Januar 2019 wird die Besatzung schon aus 14 Musiklehrern bestehen – alles studierte Lehrkräfte.

Lukas Tügel vor seiner Musikschule "Hausmusik". (© Eimsbütteler Nachrichten/Nele Deutschmann )

Ursprünglich hatten sich 2009 mehrere Freunde zusammengetan und gemeinsam unterrichtet. Ihnen haben sich mittlerweile weitere Lehrer angeschlossen, aber die Atmosphäre sei immer noch sehr freundschaftlich und nett, freut sich Lukas.

In der Musikschule ist für jeden was dabei

Die charmante Musikschule bietet den Unterricht an diversen Instrumenten an. Von Quer- und Blockflöte, über Gitarre und Klavier, bis hin zur Geige, Trompete und neuerdings Schlagzeug ist alles dabei. Bald soll es auch Saxophon-, Klarinetten- und Cellounterricht geben. Wer noch nicht sicher ist, welches Instrument das richtige ist, kann am Instrumentenkarussell teilnehmen. An sieben Terminen werden bei diesem Kennenlernangebot insgesamt sechs Instrumente vorgestellt. Es kann ausprobiert, geklampft und eifrig musiziert werden. Das Angebot wird sehr gut angenommen, berichtet Lukas. Interessierte müssen daher eine Wartezeit von mehreren Monaten einplanen.

(© Eimsbütteler Nachrichten/Nele Deutschmann )

Breites Angebot für Kinder jeglichen Alters

Daneben kann zwischen mehreren Kinderkursen gewählt werden. Es gibt die musikalische Früherziehung ab drei Jahren und Eltern-Kind-Kurse ab eineinhalb Jahren. Zur Zeit plant Lukas außerdem einen Babykurs für Mutter und Säugling. Als Bestandteil des elementaren musikpädagogischen Studiums sind die Babykurse den Lehrkräften schon aus ihrem Studium bekannt. Nun möchte Lukas das Konzept auch in seiner Musikschule ausprobieren.

Ein weiteres Angebot ist die Teilnahme an einer Musicalproduktion. Gemeinsam mit Kindern erarbeitet die Musikschule aktuell das Musical “Ritter Rost”. Die Leitung übernimmt Musiklehrerin Susanne, die bereits seit beinahe 20 Jahren mit Kindergruppen Musicals einstudiert.

Neueröffnung mit buntem Programm

Die Musikschule wird am Samstag, dem 17. November um 16 Uhr offiziell neueröffnet. Lukas' Frau Eva, die ebenfalls in der Musikschule unterrichtet, hat diesen Tag der offenen Tür konzipiert. In jedem Raum entdeckt ihr ein eigenes Thema mit einem ausgetüftelten Programm. So könnt in einem Raum reinschnuppern und am Unterricht teilnehmen, in einem anderen stehen unterschiedliche Instrumente zum Ausprobieren bereit.

(© Eimsbütteler Nachrichten/Nele Deutschmann )

Ergänzt wird das Angebot durch diverse Mitmach-Aktionen: Die Kinder können live bei einer Probe von "Ritter Rost" dabei sein und den Mitmach-Chor verstärken. Natürlich lassen es sich die Musiklehrer auch nicht nehmen, zu zeigen, was sie können und geben im Laufe des Tages selbst einige kleine Konzerte.

Wo? Osterstraße 179, 20255 Hamburg
Wann? Samstag, 17. November, ab 16 Uhr
Was noch? Aktuell sind Plätze für den Gitarrenunterricht frei. Über die Website könnt ihr eine kostenlose Probestunde vereinbaren.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.