unsplash/rawpixel )

Top 5 voller Liebe: Eppendorfs schönste Manufakturen

Von der Stange ist hier nichts. Die Liebe der Hamburger nach liebevoll handgemachter Ware wächst. Kleine Manufakturen und Geschäfte mit "ehrlichen" Dingen boomen. Hier lässt sich guten Gewissens jenseits der großen Massenproduktionen shoppen: Das sind unsere Top 5 der schönsten Manufakturen in Eppendorf.

Nordisch naschen in Eppendorf

Schokolade. Mehr braucht es nicht. Ein Stück zart schmelzend auf der Zunge und – schwups – sind wir glücklich. Für den Himmel auf Erden lohnt sich ein Besuch in Hamburgs Schokoladenmanufaktur. Mitten in Eppendorf kreiert, produziert und konfektioniert das Familienunternehmen im Schokowerk Hamburg seit zehn Jahren das Glück einfach selbst: Liebevoll verpackt, samtiges Aussehen, zartes Knacken und ein unwiderstehlicher dezenter Duft machen die Schokoladen von Schokovida unvergleichlich. Ohne Schnick-Schnack, dafür aber gern mit einem echten norddeutschen Lebensgefühl. Schokolade für seute Deerns, ganze Kerls und Fischköppe, Heimathafen, Elbstrand oder Alsterblick: Einzig die Verpackung ist so schön, dass der erste Bissen schwer fällt. Danach gibt's nichts mehr außer zurücklehnen, Augen schließen und – genießen. Die Schokoladen von Schokovida gibt's auch in exklusiven Feinkostgeschäften wie Mutterland oder Speicher und Consorten. Und wer hinter das Geheimnis der handgemachten Schokolade kommen will: Es gibt auch Kurse. Hmmmmm, lecker!

Info: Hegestraße 33, 20249 Hamburg, Mo-Fr 10 bis 19 Uhr, Sa 10–16 Uhr; www.schokovida.de

Welch eine Eis-Manufaktur: Eis & innig

Die Liebe zum Eis wird schon am Namen deutlich: Eis & innig, das klingt nach Leidenschaft, Herzklopfen, Schmetterlingen. Keine Frage: Das Herz von Eibe Schütte schlägt für die kalte Kugel. Der Hamburger hat im Frühjahr 2017 seinen Job im Sportmarketing an den Nagel gehängt und in der Klosterallee eine eigene Eisdiele eröffnet. Und hier kommt nur in die Waffel, was garantiert ohne künstliche Farbstoffe oder künstliche Aromen ist. Statt Fertigmischungen wird das Eis aus natürlichen Zutaten und frischen Früchten in der eigenen Eisküche produziert – vor den Augen der Kunden. Rund 16 Sorten stehen dabei zur Wahl, traditionelle ebenso wie ausgefallene. Ausgefallen ist übrigens auch die Preisgestaltung. Nach der ersten ist jede weitere Kugel günstiger. Ob Waffel, Becher, Serviette oder Löffel: "Es gibt keinen Grund, sie für jede Kugel neu zu berechnen", sagt die Chefin. Unser Lieblingsmix des Sommers: Tonkabohne und Sesam.

Info: Klosterallee 102, 20144 Hamburg, Mo-So 13–19 Uhr, bei ordentlich Hamburger Schietwetter nur bis 18 Uhr; www.eisundinnig.de

Der Klassiker: Gepfefferte Geschenke

Sie ist eine echte Pionierin in Sachen handgemacht: Ihren ersten Laden hat Viola Fuchs schließlich schon vor 21 Jahren in Eppendorf eröffnet. Und mit diesem landete sie einen bundesweiten Volltreffer. Denn der liebevoll bestückte Gewürz- und Delikatessenladen VIOLAS' ist expandiert, er hat Franchisenehmer im ganzen Land gefunden. Mittlerweile gibt es Violas' an 24 Standorten. Und dort liebt man das herrlich duftende Sortiment: Gewürze, Mischungen und Tees, Öl und Essig, Schnaps und Schokolade und kleine, liebevolle Geschenke. Achtung, Suchtgefahr! Denn wer den Laden erst mal betreten hat, geht nicht ohne Violas'-Tütchen wieder raus. Und kommt auf jeden Fall schnell wieder. Besonderer Service: Geschenke werden aufwändig kostenlos eingepackt und machen auf jeden Fall Eindruck. Viola Fuchs ist übrigens ein alter Hase im Gewürzgeschäft. Die Gründerin stammt schließlich aus einer echten "Gewürzfamilie": Schon 1948 hatten ihre Großeltern Karl und Helene Müller eine Gewürz-Manufaktur eröffnet. Fast logisch, dass auch in Hamburg die mehr als 1.000 Violas' Produkte von Hand verarbeitet werden.

Info: Eppendorfer Baum 43, 20249 Hamburg, Mo-Fr. 10–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr; www.violas.de

Druckreif: "Moin Mein Hamburg"

"EPPENvillage" steht in großen Lettern auf einer Stofftasche. Daneben ein großes Plakat: "Und täglich grüßt das TRUMPeltier". Schürzen, Notizbücher, Seebeutel, Kulturtaschen, Postkarten. "Wirr ist das Volk" steht darauf genauso wie "Eppendorf and Love!" oder "Eppendorfer KULTurbeutel". Wer auf liebevoll Bedrucktes steht, sollte sich einmal ein wenig jenseits der belebten Einkaufsstraßen wagen und einen Abstecher in die Ludolfstraße machen. Hier, in dem kleinen Laden "Moin Mein Hamburg" nahe der St.-Johannis-Kirche, schlagen die Herzen garantiert sofort höher. In der kleinen Letternpresse entführt Achim Wittrin seine Besucher in eine andere Zeit: Zwischen Schubladenschränken voller Setzkästen, alten Handdruckpressen, quietschenden Walzen und Unmengen an Holz- und Bleibuchstaben lebt der 71-Jährige seit 1977 seine Kreativität aus. Und bedruckt alles in liebevoller Handarbeit, was sich bedrucken lässt – meist typisch Hamburg und immer mit einem Augenzwinkern. Wer selbst den Duft von frischer Druckerfarbe riechen möchte: Es gibt auch "Wörgschops". Der Blick fällt auf einen Turnbeutel, der von einer Leine im Laden hängt: "Nur das Ziel ist im Weg!" Wie wahr.

Info: Ludolfstraße 42, 20249 Hamburg, www.moinmein.hamburg

Keeeeeekse!

Ernie würde ausrasten vor Glück. Als erste Keksdesignerin Deutschlands hat Nadja Bruhn "Henk und Henri" bereits 2011 gegründet. In den Teig kommen nur die besten Zutaten – kein Wunder, dass die Kekse nicht nur schön aussehen, sondern auch wie bei "Großmuttern" schmecken. In der gläsernen Keksmanufaktur im Lehmweg lässt sie sich seit drei Jahren beim Backen und Verzieren auch gern über die Schulter blicken; alle Kekse werden nämlich von Hand liebevoll bemalt und verpackt. Hier gibt es seitdem auch die Henk und Henri-Backakademie, das Café mit hausgemachten Kuchen und Zimtschnecken und einen Shop für ausgefallene Keks-Geschenke. Es müssen also nicht immer Blumen sein.

Info: Lehmweg 46, 20251 Hamburg, Di-Fr 11–17 Uhr, Sa 10–16 Uhr; www.henkundhenri.de

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.