Unsplash/Camila Cordeiro )

Secondhand in Hamburg: 5 Tipps für Vintage-Fans

Auf der Suche nach modischen Retroschätzchen, Liebhaberstücken und Unikaten? Hier sind die 5 besten Läden für Secondhand in Hamburg.

1. Die Nummer 1 für Secondhand in Hamburg: Vintage & Rags

Schräg, schrill und kunterbunt. An diesem Szeneladen kommt kein hanseatischer Trendsetter vorbei – Vintage & Rags gilt in Hamburg als echte Secondhand-Institution. Auf zwei Etagen finden Schatzsucher hier von Kleidung (unter anderem Uniformen, Hawaiihemden oder Collegejacken) über Accessoires alles, was das Nostalgieherz begehrt. Der Clou: Das Sortiment dieses Secondhand-Ladens in Hamburg besteht zum größten Teil aus amerikanischen Importen und umfasst Stücke der 1950er-Jahre bis heute.

Infos: Vintage & Rags, Kurze Mühren 6, 20095 Hamburg, Mo–Fr 11-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

2. Fundgrube im Karoviertel: Hot Dogs

Wer im Karoviertel auf Shoppingtour geht, sollte auf jeden Fall dem Hot Dogs einen Besuch abstatten. Seit 1996 ist die Fundgrube bereits Anlaufstelle für Fans von Secondhand in Hamburg. Dabei finden sich nicht nur Vintage-Waren in bestem Zustand in den Regalen, auch originalverpackte Sammlerstücke und Retro-Sneaker warten hier auf neue Besitzer. Ein echtes Original ist übrigens auch Gründer Noah Jurecky, der gern mit seinen Kunden schnackt und dabei aus dem Secondhand-Nähkästchen plaudert.

Infos: Hot Dogs, Marktstraße 38, 20357 Hamburg; Mo–Fr 10:30-19:30 Uhr, Sa 10 bis 19 Uhr

3. Secondhand in Hamburg nach Gewicht: Pick n Weight

"Und wie viele Kilos bringst du auf die Waage?" Diese Frage stellt sich (fast) jedem, bevor er das Pick n Weight im Schanzenviertel wieder verlässt. Geshoppt wird auf 500 Quadratmetern nämlich nicht nach Preisschild, sondern nach Gewicht. Ob Pencil-Kleider aus der Zeit des Wirtschaftswunders, Plateauschuhe aus den 1970ern oder Netz-Shirts in Neonfarben aus den Nineties – die Secondhand-Ausbeute wird erst einmal gewogen und dann per Kilo nach Staffelpreis abgerechnet. Für ausgewählte Accessoires wie Fliegen, Sonnenbrillen oder Hosenträger können aber auch Festpreise gelten.

Infos: Pick n Weight, Beim Grünen Jäger 16, 20359 Hamburg; Mo–Sa 11 bis 20 Uhr

4. Shoppen und Schlemmen: Klamottensen

Klein, aber fein geht es im Hamburger Secondhand-Laden Klamottensen zu. Das schnuckelige Geschäft im Herzen Ottensens bietet ein ständig wechselndes Sortiment an saisonaler Damenbekleidung, Handtaschen und Schuhen. Doch das ist noch nicht alles. Das Klamottensen hat auch noch eine Lösung für das ewige Shopping-Dilemma parat: Weiter nach neuen Eroberungen Ausschau halten oder doch lieber gemütlich Kaffee trinken? Entscheiden müsst ihr euch hier nicht, denn für eine Stärkung mit Waffeln, Kuchen, Kaffee und Orangensaft ist gesorgt. Da macht das Stöbern nach Secondhand-Schätzen doch gleich viel mehr Spaß.

Infos: Klamottensen, Kleine Rainstraße 6, 22765 Hamburg; Mo–Fr 11 bis 19 Uhr, Sa 11 bis 18 Uhr

5. Secondhand in Hamburg very british: Rudolf Beaufays

Auf dem Weg zum persönlichen Traumstyle lohnt auch ein Stopp im Hamburger Secondhand-Laden Rudolf Beaufays am Gänsemarkt. Der bringt mit seinen Dufflecoats, Tweedsakkos, Cricketpullovern und Schottenröcken britisches Flair und einen ordentlichen Schuss Understatement nach Hamburg. Wir finden das – very British.

Infos: Rudolf Beaufays, Büschstraße 9, 20354 Hamburg; Mo–Fr 12 bis 18 Uhr, Sa 11 bis 16 Uhr

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.