Toller Charakterkopf: Schauspieler Jörg Pohl liest aus dem Leben von Franz Jung. (© Armin Smailovic )

Lesung "Der Torpedokäfer": Aus dem rasenden Leben von Franz Jung

Der "Torpedokäfer" ist eine szenische Lesung mit Musik und Film: Der großartige Jörg Pohl vom Thalia Theater erzählt gemeinsam mit Hanna Mittelstädt aus dem abenteuerlichen Leben des Autors Franz Jung.

Der deutsche Autor Franz Jung (1888-1963) bewegte sich Zeit seines Lebens zwischen Politik und Literatur. Als Bohemien und Widerstandskämpfer raste er durch die Jahrzehnte wie in einer Achterbahnfahrt. Er war Verlagsgründer, Herausgeber verschiedener Zeitungen, Ökonom und Gründer der Kommunistischen Arbeiterpartei Deutschlands. Zudem verfasste er viele Schriften, unter anderem seine damals aufsehenerregende Autobiografie "Der Weg nach unten".

Vom Schiffsdieb zum Streichholzfabrikanten

Aus diesem Werk geben am 2. Mai im Lichtmess Kino Schauspieler Jörg Pohl sowie die Mitbegründerin der Edition Nautilus Hanna Mittelstädt einige Passagen zum Besten. So zum Beispiel, wie Franz Jung im Jahr 1921 zusammen mit einem Genossen ein Schiff kaperte, um zu Lenin zu gelangen. Daraufhin wurde er wegen Schiffraubs gesucht, musste in den Niederlanden untertauchen, nur um von dort letztlich doch in die Sowjetunion abgeschoben zu werden - wo er schließlich eine Streichholzfabrik aufbaute.

Begleitet wird die szenische Lesung von Gitarrenmusik und Filmeinspielern. So soll die schillernde Figur Franz Jung ergründet und eingehender beleuchtet werden. Der Eintritt kostet 10 Euro, Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.