(© Deff Westerkamp )

Lesung: "Bella-Block"-Autorin Doris Gercke in Rahlstedt

Habenichtse, Huren, Heißsporne und Herzlose – diese Figuren tummeln sich im neuen Buch von Doris Gercke. Welche Zufälle dabei über deren Leben und Tod entscheiden können, verrät die Autorin bei ihrer Lesung am 5. Februar in Rahlstedt.

"Frisches Blut. Deutsche Geschichten", so lautet der Titel der neuen Kurzgeschichtensammlung von Autorin Doris Gercke. Die oft düsteren und kritischen Kriminalstorys von Opfern und Tätern erzählt die 81-Jährige dabei gewohnt gekonnt und gewitzt. Ob mit zartem Galgenhumor oder knallhartem Biss – die Geschichten der Schöpferin der literarischen Figur "Bella Block", einer standhaften und selbstbewussten Ermittlerin, sind immer direkt aus dem alltäglichen Leben gegriffen. Perfekt für alle, die einen finsteren Realismus ohne Lösung und Happy End made in Hollywood, zu schätzen wissen.

Für Bella Block-Fans: Trefft Doris Gercke

Wer die in Hamburg lebende Schriftstellerin einmal live erleben möchte, hat im Februar bei ihrer Lesung in Rahlstedt in der Buchhandlung Heymann die Gelegenheit dazu. Übrigens: Fans können bei diesem Termin am Dienstag, 5. Februar 2019, mit Doris Gercke im Anschluss auch direkt ins Gespräch kommen.

Was: Lesung und Gespräch mit Doris Gercke
Wann: Dienstag, 5. Februar 2019, 20.15 Uhr
Wo: Buchhandlung Heymann im Rahlstedt Center, Schweriner Str. 8-12, 22143 Hamburg
Wie viel: 10 Euro, für Mitglieder des Kulturwerks Rahlstedt 8 Euro

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.