(© Kulturkirche Altona/ Beate Rump )

Kulturkirche Altona: Poetry Slam in einmaliger Atmosphäre

Wer etwas zu sagen hat, ist eingeladen, sich auf der Bühne der Kulturkirche Altona mit einem selbstgeschriebenen Text freizusprechen. Denn dieser Poetry Slam ist offen für jedermann, also traut euch!

Ganz egal, ob Mann oder Frau, jung oder alt, Profi oder Laie, es gibt nur eine Voraussetzung: Der Text muss selbstgeschrieben sein, der auf dem Poetry Slam "Freigesprochen?!" am 21. März vorgetragen werden soll. Denn die Kulturkirche Altona vergibt unter den Anmeldungen zehn bis zwölf Slam-Startplätze an kreative Hamburger, die ihre Gedanken mit einem Publikum teilen möchten. Thematisch ist (fast) alles erlaubt, es muss nur die Zuschauer überzeugen, die die Beiträge bewertet und den Sieger kürt. Also, schnappt euch einen Stift und lasst eurer Kreativität freien Lauf.

Die Beiträge (ihr benötigt für die Auswahl- sowie die anschließende Finalrunde jeweils einen Text) sollten eine Vortragslänge von etwa vier bis fünf Minuten haben. Per Mail könnt ihr euch für einen Startplatz anmelden. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 6 Euro, an der Abendkasse 7 Euro.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.